Erstellt am 03. April 2013, 00:00

Zu kaltes Wasser. Fußball / Gerüchten zufolge wird in den Kabinen von Badersdorf, Schachendorf, Mischendorf und Oberschützen kalt geduscht.

Von Daniel Fenz

Nicht nur der Winter macht den Vereinen einen Strich durch die Rechnung. Es dürfte auch in den Kabinen zu Problemen kommen. Aufgrund der widrigen Wetterbedingungen kämpfen die Vereine auch mit ihren Gasthermen oder Boilern in den Sportplatzkabinen.

Erst am vergangenen Wochenende soll es in Badersdorf zu einem Zwischenfall beim Duschen gekommen sein.

„Es stimmt, für die Kampfmannschaft gab es kein warmes Wasser mehr. Unser Verein besitzt seit vielen Jahren einen 500 Liter-Boiler. Der konnte bis jetzt noch alle Mannschaften versorgen“, erzählt Badersdorfs Sektionsleiter Willi Laczko.

„Die Anlage ist sauber und wird beheizt“ 

Er meint dazu auch noch: „Ich kann mir nur vorstellen, dass einer der Gäste-U23-Spieler das Wasser laufen ließ und somit keines mehr für die Kampfmannschaft vorhanden war.“ In Mischendorf kann man sich nicht vorstellen, dass es für die Gäste Kaltwasser gab. „Bei uns gibt es immer warmes Wasser, die Anlage ist sauber und wird geheizt“, sagte Mischendorfs Obmann Andreas Brunner.

In Oberschützen hatte man im vorigen Jahr Probleme mit der Heizung. „Dazu kam im heurigen Jahr noch ein Rohrbruch. Daher gehören die Duschkabinen noch verfließt. Das sollte aber kein Problem darstellen. Bei den Heimspielen der Frühjahrssaison gab es noch keine Probleme“, meint Obmann Werner Stecker, der weiter sagt: „Beschwert hat sich bei uns bis jetzt eigentlich noch keiner“.