Erstellt am 27. Juli 2011, 00:00

ZUR PERSON. SEGELN / Die Wahlneusiedlerin Tanja Frank wagt nach dem 420er-Gold-Triumph bei den Jugend-Weltmeisterschaften in der Kat-Klasse einen Neuanfang.

Mit Steuerfrau Lara Vadlau (r.) sicherte sich die Wahlneusiedlerin Tanja Frank die Goldmedaille bei den ISAF-Jugend-Weltmeisterschaften vor Zadar in Kroatien  das war übrigens ihr letzter gemeinsamer Auftritt.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON PHILIPP FRANK

Dass Tanja Frank für das Segeln lebt, lässt sich aus ihrem sportlichen Lebenslauf gut ablesen: Bereits mit zweieinhalb Jahren begann sie, mit vier Jahren bestritt die jetzt 18-Jährige ihre ersten Regatten und holte sich bald die ersten Titel als Schüler-, Landes- und Jugendmeisterin. Im zarten Alter von neun wurde das Segeltalent als jüngstes Kind zur Optimisten-Europameisterschaft nach Schweden geschickt.

Außergewöhnlich: Studentin  seit dem 14. Lebensjahr

Mit 15 Jahren wechselte die gebürtige Wienerin (sie lebt abwechselnd in der Bundeshauptstadt und in Neusiedl) in die 420er Bootklasse, wo sie gleich im ersten Jahr bei der WM dabei war. Ganz nebenbei besuchte Frank auch das Gymnasium, das sie mit 17 Jahren sie hat eine Klasse übersprungen beendet hatte. Nicht nur das: Seit ihrem 14. Lebensjahr studiert sie neben der Schule auch Biologie und nun auch noch Ernährungswissenschaften. Frank: Es ist schwer den Segelsport hauptberuflich auszuüben. Das Preisgeld ist nicht so hoch und reicht nicht zum Überleben. Deshalb baue ich mir mit dem Studium ein zweites Standbein auf für die Zeit danach.

Im Moment zählt aber das Segeln. Bei der ISAF-Jugend-Weltmeisterschaft vor Zadar (Kroatien) sicherte sich die Wahlneusiedlerin mit ihrer Partnerin Lara Valdau den Titel. Für mich persönlich ist es etwas ganz Besonderes, aber ich mache jetzt nicht so die große Sache daraus, gibt sich Frank bescheiden. Der Auftritt in Kroatien war übrigens der letzte mit ihren Partnerin Vadlau die Kärntnerin wechselt in die 470er-Klasse. Also musste ich mir auch eine neue Klasse suchen, die olympisch ist, denn Olympia 2016 ist mein großes Ziel. So trainiert Tanja Frank (die für den Union Yachtclub Neusiedl und Seewind Jois startet) schon im Kat, wo sie in Zukunft mit ihrem Freund ein Team bilden wird. Als Vorbereitung für ihre neue Klasse trainiert sie mit dem Tornado, ihr Freund trainiert mit einer erfahrenen Kat-Seglerin. Wir wollen viel Erfahrung sammeln. Ich denke, dass wir so den richtigen Weg eingeschlagen haben.

Geburtsdatum: 24.1.1993

Wohnort: Wien, Neusiedl

Familienstand: ledig (Freund)

Beruf: Studentin (Biologie und Ernährungswissenschaften)

Trainer: Christoph Sieber (420er), Norbert Pecl (Kat)

Hobbys: Freunde treffen, Kino, Einkaufen

Größte Erfolge: Jugendmeisterin im 420er, dreimal bei den Optimisten-Europameisterschaften und zweimal bei Weltmeisterschaften, einige Landesmeistertitel

Ziel: Weltmeisterschaft im 420er 2012, Jugendmeistertitel Ende August in Neusiedl verteidigen, Olympische Spiele 2016

Sponsoren: Teerag Asdag, Rosinak und Partner, Christoph Group