Erstellt am 26. Oktober 2011, 00:00

Zurück zu den Wurzeln. RALLYCROSS / Der Rallcycrossclub Süd aus Großpetersdorf wird auch im kommenden Jahr die Europameisterschaft austragen.

VON DANIEL FENZ

In Paris fand die Sitzung der FIA Off-Road-Commission statt. Dabei wurde der neue Kalender für die „FIA European Rallycross Championship 2012“ beschlossen. Erfreulich dabei: Es wurde wieder ein Lauf an den RCC Süd Großpetersdorf vergeben.

Dieser wird den Europameisterschaftslauf am 26. und 27. Mai 2012 im steirischen Greinbach austragen. „Wir sind überglücklich, dass wir wieder einen RX-EM-Lauf zugesprochen bekamen“, jubelte Erich Petrakovits. „Das ist der Lohn für unsere harte und konsequente Arbeit. Denn es wird jedes Jahr schwieriger, eine solch hochkarätige Veranstaltung zu bekommen. Der Konkurrenzkampf in Europa wird immer größer, das Niveau dieser Events ist dadurch enorm gestiegen.“

Strecke in Greinbach erfüllt  den nötigen FIA-Standard

 

Für Petrakovits befindet sich der Rallycross-Sport jedenfalls auf einem Allzeithoch, „und wir sind stolz, dass wir wieder einen Europameisterschaftslauf in Österreich haben.“ Die multifunktionale Rennstrecke im PS-Racing-Center in Greinbach nahe dem Südburgenland erfüllt den letztgültigen FIA-Standard (Sicherheitseinrichtungen) und ist eine der modernsten RX-Strecken in Europa. Bevor es jedoch so weit ist, steigt bereits am 13. November ein großes Rennen am steirisch-südburgenländischen Rallycross-Gelände.

Race of Champions ist ein klingender Name in jedem Veranstaltungskalender, der die Herzen der Motorsportfans höher schlagen lässt. „Für uns ist es eine Premiere als Saisonausklang im österreichischen Motorsport. Das Event hat bereits sehr viel Interesse bei den Fahrern geweckt“, erzählen die beiden Veranstalter Erich Petrakovits und Stefan Wiedenhofer.

Namhafte Toppiloten wie Beppo Harrach haben ebenso zugesagt, wie Lokalmatador Christian Petrakovits. Er wird mit seinem „VW Polo S1600“ an den Start beim Heimrennen gehen.

TOP-THEMA