Erstellt am 22. Mai 2013, 00:00

Zweikampf erwartet. Großes Starterfeld / Lokalmatador Dieter Pratscher ist auch heuer mit seinem Freund Manuel Wyss beim „NightRun“ in Großpetersdorf dabei.

 |  NOEN, bilderbox.at
Von Daniel Fenz

LAUFSPORT / Die Vorbereitungen für den vierten Großpetersdorfer „NightRun“ laufen bereits auf Hochtouren. Zu den ersten Erfolgen zählen auch heuer die Fixzusagen von Burgenlands Nummer eins Dieter Pratscher sowie Profitriathlet Manuel Wyss aus der Schweiz.

Am Samstag, dem 8. Juni, wird der Asphalt ab 20 Uhr regelrecht glühen. „Wir erwarten das größte Starterfeld seit Bestehen unserer Laufveranstaltung im Ortszentrum“, freut sich Obmann Helmut Unger (Laufklub Großpetersdorf).

Der Gemeindelauf „Charity-Night-Run“ ist gespickt mit zahlreichen Nachwuchsbewerben. Beginnend vom Knirpslauf über 400 Meter, gibt es den 1.000-Meter-Kinderlauf sowie Jugendläufe von 2.000 bis 4.000 Meter. Und: Der Verein feiert neben dem vierten Lauf auch sein zehnjähriges Bestehen.

Der Großteil des Geldes wird gespendet 

Die Veranstaltung mit den Läufen Light (vier Kilometer) sowie Classic (zehn Kilometer) wird schön langsam zum Geheimtipp im Burgenland. Auf einer attraktiven, sehr selektiven Wendestrecke mitten im Ortszentrum, soll jeder Läufertyp angesprochen werden. Ein Nordic-Walking-Bewerb (vier Kilometer) sowie das Straßenfest komplettieren den Sportabend. „Wir vereinen Charity, Sport und Unterhaltung. Ein Großteil der Einnahmen aus Startgeld und Tombolaverlosung kommt nämlich bedürftigen Familien oder karitativen Organisationen in der Großgemeinde zugute“, erklärt Helmut Unger.

Lokalmatador Dieter Pratscher wird auch heuer am Start sein. Der Oberwarter hat durch den Schweizer Top-Triathleten Manuel Wyss wieder eine sehr starke Konkurrenz. Die Veranstalter erwarten sich einen Zweikampf der beiden Athleten.

Es werden aber auch viele Starter aus Großpetersdorf, der Läuferszene des Burgenlandes und aus den angrenzenden Bundesländern und Nachbarstaaten erwartet. „Wir garantieren für Laufstimmung und hoffen auf zahlreiche Unterstützung.“