Erstellt am 22. April 2013, 10:36

15 Jahre Surf Worldcup in Podersdorf. Podersdorf am Neusiedler See steht in den nächsten zwei Wochen wieder Kopf: Sport, Action, Party und Musik stehen im 15. Jahr des Surf Worldcup erneut auf dem Programm.

 |  NOEN
Bei den Wind- und Kitesurf-Bewerben gehen Sportler aus rund 20 Nationen an den Start, darunter auch der fünffache Weltmeister und derzeit beste Freestyler der Welt, Jose "Gollito" Estredo aus Venezuela. Der Startschuss fällt mit der sogenannten Opening Party am Donnerstag im Martinskeller. Gefeiert und gekämpft wird bis 5. Mai.

Bei der 16. Surf-Worldcup-Ausgabe steht wie jedes Mal nicht nur der sportliche Aspekt - heuer mit 48 Teilnehmern am Freestyle-Bewerb der Windsurfer und 36 Kitesurfern - im Vordergrund. Auch am Rahmenprogramm wurde gefeilt. "Wir haben die Partyzone verlegt. Es gibt eine eigenes Areal mit einer Fläche von 10.000 Quadratmetern und den altbewährten fünf Floors", erläuterte Pressesprecherin Marlene Paul. Außerdem sei der "Tagesbereich" nun bis 22 Uhr geöffnet. "Das heißt die Leute können in Ruhe den Sonnenuntergang genießen und noch ein paar Cocktails trinken."

Für das erste Party-Wochenende werden wettertechnisch bereits die Daumen gedrückt. "Es schaut im Moment aber schon recht gut aus", sagte Paul. Wer eher wegen der Musik nach Podersdorf reisen möchte, der dürfte laut Veranstalter am zweiten Wochenende beim Seaside-Festival vom 3. bis 4. Mai gut aufgehoben sein. Heuer treten unter anderem Frank Turner (am Freitag, Anm.), 3 Feet Smaller und Texta (am Samstag, Anm.) auf. Insgesamt rund 90.000 Besucher erwarten die Veranstalter.