Erstellt am 04. Februar 2013, 20:36

42. Alpine Ski-WM in Schladming offiziell eröffnet. Fünf Jahre nach der Vergabe sind am Montagabend in Schladming vor rund 10.000 Zuschauern und unter Beteiligung zahlreicher Teams und Stars die 42. FIS Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2013 eröffnet worden.

FIS-Präsident Gian Franco Kasper erklärte bei starkem Regen um 19.36 Uhr die WM, die als nachhaltiges "Skifest mit Herz" in die Geschichte eingehen will, für eröffnet. Den Star-Reigen eröffneten die ehemaligen Ski-Helden Annemarie Moser, Stephan Eberharter, Harti Weirather, Alexandra Meissnitzer, Renate Götschl und Franz Klammer, die die österreichische Fahne ins Stadion trugen, Nadine Beiler sang zur Hissung die österreichische Nationalhymne.

Danach übernahm Miriam Weichselbraun die Abend-Moderation, ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel begrüßte die Ehrengäste und bat um Applaus für die Bundes- und Landesregierung, ohne diese die Schladming-WM nie stattfinden hätte können. Auftritte von Andreas Gabalier, Wolfgang Ambros ("Schifoan") und Rainhard Fendrich ("I am from Austria") sorgten für die musikalischen Höhepunkte.

Beim mit Spannung erwarteten Auftritt von Arnold Schwarzenegger und Hermann Maier als "Terminator und Herminator" kamen die etwas unter dem Wetter leidenden Zuschauer erstmals so richtig in Stimmung. Der in den USA berühmt gewordene Hollywood-Star und Ex-Politiker Schwarzenegger bekannte sich dabei zu seinen Wurzeln. "Ich nenne das immer noch meine Heimat. Hier bin ich geboren und aufgewachsen, hier habe ich meine Karriere begonnen und meinen Weg in die Welt gemacht. Und ich liebe Schladming", sagte Schwarzenegger.

Den politischen Teil bestritten Landeshautmann Franz Voves und dessen Stellvertreter Hermann Schützenhofer, der die Steiermark als "besonders privilegierten Flecken dieser Erde" bezeichnete. Bundespräsident Heinz Fischer versprach faire Wettkämpfe und wünschte den Teilnehmern alles Gute.

Der offizielle Teil beinhaltete wie immer die Übergabe der FIS-Fahne durch Vertreter der WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen an ein Schladming-Sextett mit u.a. Charly Kahr. Das Hissen der Fahne übernahmen mit Marc Girardelli, Steve Mahre, Luc Alphand, Pernilla Wiberg, Rosi Mittermaier und die Schweizerin Erika Hess wieder ehemalige Rennfahr-Größen.