Erstellt am 18. Dezember 2013, 23:59

„Alle hier warten auf dieses Spiel“. 2. Deutsche Bundesliga / Der Illmitzer Christian Gartner (19) trifft mit Fortuna Düsseldorf auf Köln – gut möglich, dass er auch spielt.

Christian Gartner am Ball: Der 19-jährige Illmitzer hat sich bei Fortuna Düsseldorf in die Startformation gekämpft. In den letzten vier Spielen kam er jeweils von Beginn an zum Zug. Gut möglich, dass er auch am Sonntag spielen wird – da steht das prestigeträchtige Lokalderby gegen Tabellenführer Köln auf dem Programm. GEPA  |  NOEN, GEPA pictures/ Citypress24
Von Bernhard Fenz

Der 1. FC Köln gegen Fortuna Düsseldorf, das ist mehr als nur ein normales Zweitliga-Spiel. Christian Gartner kam nach seinem Wechsel von Mattersburg zur Fortuna in der zweiten Runde am 28. Juli bereits in den Genuss, diese ganz besondere Rheinderby-Atmosphäre zu inhalieren.

System-Umstellung: Seit vier Ligaspielen mittendrin

Damals stand der Illmitzer erstmals im Kader, zum Einsatz kam er aber nicht. Auch in weiterer Folge sammelte er vor allem in der Zweiermannschaft Spielpraxis, ohne sich davon verrückt machen zu lassen.

Seit nunmehr vier Ligaspielen ist für den Mittelfeldspieler aber alles anders. Eine System-Umstellung unter Coach Mike Büskens im Zuge der Länderspielpause bedeutete auch die Chance für Gartner. Er kam bei den 0:3- und 0:2-Pleiten in Aue sowie daheim gegen Karlsruhe 90 Minuten zum Einsatz.

Danach war Büskens für die plötzlich im Abstiegskampf steckende Fortuna als Coach Geschichte. Ex-Goalie und zuletzt Düsseldorf-Tormanntrainer Oliver Reck übernahm interimistisch, Gartner blieb in der Startformation als „zweiter Sechser“.

Erst Köln, dann Illmitz, später noch London 

Und Düsseldorf gewann plötzlich, erst 1:0 in Kaiserslautern, zuletzt 3:1 bei Robert Almers Cottbus. „Man merkt schon einen Unterschied, plötzlich geht es wieder ordentlich zur Sache. Vielleicht hat zuletzt schon ein bisschen der Glaube gefehlt. Trotzdem ist Fußball manchmal ganz komisch. Plötzlich ist das Ballglück auch wieder da, auf einmal läuft es deutlich besser – keine Ahnung, warum das so ist.“

Am Sonntag (13.30 Uhr) kommt es nun als Abschluss des Jahres 2013 zum prestigeträchtigen Lokalschlager gegen die von Peter Stöger betreuten Kölner.

Von der Tabelle her sieht es nun ohnehin wieder weit besser aus. Das breit gefächerte Mittelfeld macht es möglich, dass die Fortuna mit 25 Punkten sogar wieder nach oben schielen darf.

Gartner vor dem Derby gegen den Tabellenführer: „Man merkt in der Stadt schon: Alle hier warten auf dieses Spiel. Uns haben die beiden Siege jetzt sehr gut getan – mal schauen, was möglich ist.“

Nach der letzten Runde fliegt der Burgenländer am Montagnachmittag dann nach Hause – Stichwort Weihnachtsurlaub bis 7. Jänner. Im Rahmen dessen steht auch ein Silvesterausflug nach London am Programm, Fußball natürlich inklusive. Das Derby Fulham gegen Westham wird im Beisein von Christian Gartner über die Bühne gehen.
 


19. Runde

FREITAG, 18.30 UHR: St. Pauli - Karlsruhe, Dresden - Bochum, Sandhausen - Aue. SAMSTAG, 13 UHR: Union Berlin - Bielefeld, FSV Frankfurt - 1860 München. SONNTAG, 13.30 UHR: Fortuna Düsseldorf - Köln, Paderborn - Cottbus, Fürth - Aalen. MONTAG, 20.15 UHR: Ingolstadt - Kaiserslautern.