Erstellt am 01. Januar 2012, 16:05

Auch in Garmisch siegte Schlierenzauer vor Kofler. Der Österreicher Gregor Schlierenzauer hat am Sonntag bei der Vierschanzen-Tournee der Skispringer auch in Garmisch-Partenkirchen gewonnen.

Wie am Freitag kam auch diesmal sein engerer Tiroler Landsmann Andreas Kofler auf Rang zwei, 4,1 Punkte trennten die beiden. Schlierenzauer wahrte damit die Chance, für den Gewinn aller vier Tournee-Springen 1 Million Franken (822.639 Euro) zu kassieren.

Der Kärntner Thomas Morgenstern fiel als Dritter nach dem ersten Durchgang auf den sechsten Platz zurück, nur 1/10 Punkt hinter den viertplatzierten Kamil Stoch (POL) und Taku Takeuchi (JPN). Der dritte Platz ging an Daiki Ito, der Japaner erreichte mit 141,5 m die Tageshöchstweite. In der Tournee-Gesamtwertung führt vor Innsbruck und Bischhofshofen Schlierenzauer vor Kofler.