Erstellt am 11. Januar 2012, 00:00

Ausgeglichenes Teilnehmerfeld. BFV-HALLENMASTERS / Der ASK Horitschon sicherte sich das letzte Ticket für das große Hallenevent am Samstag in Oberwart.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON PHILIPP FRANK

Am 14. Jänner geht das BFV- Hallenmasters in der Oberwarter Sporthalle über die Bühne. Beginn ist diesmal erst um 12 Uhr. „Vor allem die Vereine, die eine weitere Anreise haben, haben diesen Wunsch vorgebracht“, berichtet BFV-Sekretär und Organisator Karl Schmidt.

Wie üblich gehen acht Mannschaften in zwei Gruppen um den Turniersieg ins Rennen. In der Gruppe A treffen Titelverteidiger Mattersburg Amateure, Oberpullendorf, Neusiedl und Purbach aufeinander. In der Gruppe B messen sich Parndorf, Stinatz, Oberwart und Horitschon. Für Spannung ist also gesorgt.

Regelung bleibt: Nur vier  Feldspieler sind erlaubt

Das Teilnehmerfeld ist von der Landkarte her ziemlich breit gestreut. Neuberg verpasste mit dem zweiten Platz beim Stinatzer Turnier die Teilnahme am BFV Hallenmasters. „Ich hoffe, dass dennoch viele Zuschauer den Weg nach Oberwart finden werden. Neuberg hat immer viele Fans mitgebracht, aber ich bin dennoch zuversichtlich“, so Karl Schmidt.

Auch der Nachwuchs kommt nicht zu kurz. Vor dem großen Finale beim BFV-Hallenmasters zeigt das LAZ Oberwart sein Können auf dem Parkett.

Des Weiteren wurde bei der letzten Vorstandssitzung der Beschluss getroffen, dass es bei vier Feldspielern bleibt.