Erstellt am 02. März 2013, 21:59

Austria weiter nicht zu stoppen. Austria Wien lässt sich auf dem Weg zum ersten Meistertitel seit 2006 auch von den "Kleinen" nicht stoppen.

In der 24. Runde der Fußball-Bundesliga setzte sich der Spitzenreiter im Heimspiel gegen Wacker Innsbruck mit 4:0 durch und verteidigte damit den 15-Punkte-Vorsprung auf Salzburg, das gegen Wr. Neustadt mit 3:1 gewann, allerdings zwei Spiele weniger absolviert hat.

Die Admira hat derweil ihren freien Fall gestoppt und gleichzeitig die Krise von Sturm Graz verschärft. Die Niederösterreicher gewannen auswärts überraschend mit 2:1. Mit dem ersten vollen Erfolg nach zuletzt elf sieglosen Partien lieferten die Admiraner die Rote Laterne einige Kilometer weiter in Wiener Neustadt ab. Ein kurioses Focher-Eigentor (69.) und Schwab (75.) sorgten für den Erfolg, Sturm konnte durch Schloffer (78.) nur mehr verkürzen.

Der SV Mattersburg fuhr im dritten Frühjahrsauftritt den ersten Sieg ein. Die Burgenländer bezwangen die SV Ried vor heimischer Kulisse 1:0 und verschafften sich im Kampf gegen den Abstieg etwas Luft. Den einzigen Treffer im Pappelstadion erzielte Manuel Seidl in der 35. Minute per Freistoß.

Die Tore für die Wiener Austria erzielten Koch (26.), Kofler (29./Eigentor) und Goalgetter Hosiner (75., 78.), der nach zwei Partien ohne Erfolg zu seinen Saisontoren 24 und 25 kam. Für die Favoritner, die nun 15 Partien en suite ungeschlagen sind, war es der sechste Dreipunkter hintereinander. Die Innsbrucker hingegen kassierten die zweite Frühjahrsniederlage, der Vorsprung auf Admira und Neustadt beträgt je zwei Zähler.

Die Salzburger hatten bei ihrem Sieg gegen durch eine Grippewelle stark dezimierte Wiener Neustädter Anlaufschwierigkeiten. Terzic brachte die Gäste in Führung (19.), ein Soriano-Doppelpack (44., 48.) sowie ein Comeback-Tor von Alan (54.) sorgten aber noch für den Erfolg des haushohen Favoriten. Am Sonntag (16.00 Uhr) wird die Runde mit der Partie WAC - Rapid abgeschlossen.