Erstellt am 24. August 2012, 16:59

Austria will Rapid von Tabellenspitze verdrängen. In der Fußball-Bundesliga steigt am Wochenende die 6. Runde. Die Wiener Austria hat dabei am Samstag ab 18.30 Uhr gegen Schlusslicht Wacker Innsbruck die Chance, Rapid zumindest bis Sonntag von der Tabellenspitze zu verdrängen.

Ebenfalls am Samstagabend spielen Salzburg gegen Wiener Neustadt, Sturm gegen die Admira und Mattersburg gegen Ried. Rapid trifft am Sonntag zum Abschluss der Runde ab 16.00 Uhr auswärts auf Aufsteiger Wolfsberg. Abzuwarten bleibt, wie die Hütteldorfer das Europacup-Niederlage in Thessaloniki verkraftet haben.

"In solchen Spielen muss die Basis gelegt werden, um ganz vorne mitspielen zu können. Auf uns wartet ein gleichermaßen wichtiges wie schwieriges Match", meinte Austria-Trainer Peter Stöger. Der ehemalige FC-Tirol-Kicker warnte seine Spieler eindringlich vor der vermeintlichen Pflichtaufgabe.

Meister Salzburg kann und will sich im Titelrennen keinen dritten Punkteverlust in Serie leisten. Die Bullen empfangen Wiener Neustadt in ihrer Arena. Dort schwingt seit dieser Saison mit Heimo Pfeifenberger zwar ein alter Bekannter das Zepter. Gastgeschenke wird es für die Niederösterreicher aber keine geben.

Sturm will sich gegen die Admira für den schwachen Auftritt bei Rapid rehabilitieren. Mit einer weiteren Niederlage, der vierten der Saison, würden die Grazer endgültig den Kontakt zur Spitze verlieren. Derzeit fehlen dem Meister von 2011 sechs Punkte auf Rapid. Die Admira liegt einen Punkt davor auf Rang sechs.

Mattersburg und Ried spielen um die Chance, sich im vorderen Mittelfeld der Tabelle festzusetzen. Die beiden Außenseiter sind mit den Plätzen vier und fünf gut in die Saison gestartet. Die Mattersburger haben saisonübergreifend zuletzt drei Heimspiele in Folge gewonnen und dabei nur ein Gegentor kassiert.