Erstellt am 13. Juni 2015, 19:54

Bourdy vor Schlusstag Führender bei Lyoness Open. Der Franzose Gregory Bourdy hat seine auf der Startrunde eroberte Führung bei den zur European Tour der Golfprofis zählenden Lyoness Open in Atzenbrugg (1,5 Mio. Euro) auch auf der dritten Runde (69 Schläge) behalten.

 |  NOEN, APA/Hans Punz

Der 33-Jährige spielt am Sonntag um seinen insgesamt fünften Titel, den ersten seit den Wales Open 2013, und einen Scheck über 250.000 Euro.

Bourdy hat zwei Schläge Vorsprung auf Rafael Cabrera-Bello. Der Spanier hatte bei den Austrian Open 2009 bei deren letzter Austragung im GC Fontana Oberwaltersdorf seinen Premierensieg gefeiert. Am Samstag brachte er sich mit einer 66er-Runde, der zweitbesten des Tages auf dem Par-72-Kurs des Diamond County Clubs, ins Rennen um seinen insgesamt dritten Erfolg nach dem Dubai Desert Classic 2012. Der Engländer Chris Wood ist mit fünf Schlägen Rückstand vor dem Schlusstag Dritter.

Österreicher spielen nur Nebenrollen

Die Österreicher müssen sich nach dem vorzeitigen Aus von Bernd Wiesberger mit Nebenrollen begnügen. Im Vergleich mit den Tour-Spielern schlugen sich Florian Prägant und Lukas Nemecz, die als einzige Spieler den Cup geschafft hatten, immerhin achtbar.

Prägant hat sich heuer bei sechs Turnieren auf der Challenge Tour nur dreimal für das Wochenende qualifiziert. Als 43. (71/73/71 Schläge/1 unter Par) hat der 31-jährige Kärntner am Sonntag die Chance, seinen bisher größten Scheck auf der Europa-Tour (6.800 Euro im Jahr 2008) zu übertreffen. Dazu müsste er zumindest 49. werden.

Nemecz (73/71/73) gelang es hingegen vorerst nicht, seine Ergebnisse der vergangenen zwei Jahre im Heimturnier (42. und 43.) einzustellen. Der 25-jährige Steirer, der mittelfristig die Tour-Karte holen will, rangierte mit insgesamt einem Schlag über Par an der 62. Stelle.