Erstellt am 22. August 2012, 11:34

Brier mit neuem Schwung nach Schottland. Mit neuem Schwung nimmt Markus Brier die kommenden, für ihn wichtigen Wochen auf der Europa Tour der Golfprofis in Angriff. Nach sieben verpassten Cuts in Serie, steht der Wiener unter Druck, um seine Startkarte für 2013 doch noch zu sichern.

Ab Donnerstag tritt er als einziger Österreicher beim Johnnie Walker Championship im Gleneagles Resort in Schottland (Dotation rund 1,78 Mio. Euro) an. Brier war in den vergangenen drei Wochen seit dem für ihn enttäuschend verlaufenen Heimturnier in Atzenbrugg nicht untätig, hat intensiv an der Umstellung seines Schwunges gearbeitet. "Es geht um einen kompakteren Schwung und mehr Ballkontrolle und ich hoffe, dass die Arbeit endlich fruchtet", erklärte der 44-Jährige, der auch mit Nationalcoach Anders Forsbrand letzte Feineinstellungen vornahm.

Gleich anschließend an das Turnier in den schottischen Highlands, wo Brier zuletzt vor zehn Jahren gespielt hat, folgen bis Mitte September das Omega Masters (Crans/Schweiz), die KLM Open (Hilversum/Niederlande) und die BMW Italian Open (Turin). "Ab jetzt ist jedes Turnier wichtig. Es wird Zeit, dass ich wieder anfange, vernünftiges Golf zu spielen", betonte Brier.