Erstellt am 17. Mai 2011, 13:36

Burgenland feiert 90er mit "Tag des Sports" in Mattersburg. Rund um das Mattersburger Pappelstadion geht am 27. Mai eine sportliche Großveranstaltung über die Bühne: Aus Anlass des Jubiläumsjahres "90 Jahre Burgenland" findet erstmals ein "Tag des Sports" im Burgenland statt.

"Wir wollen ganz einfach präsentieren, welch tolle Sportlerinnen und Sportler es im Burgenland gibt", erklärte Landeshuptmann Hans Niessl (S) am Dienstag vor Journalisten. In der heutigen Zeit sei es sehr wichtig, dass junge Menschen die Möglichkeit haben, Sport zu betreiben. Um die Veranstaltung auszurichten, wird ein Teil der Jubiläumsgabe des Bundes verwendet.

"Wir wollen Tausende junge Menschen hierher bringen und ihnen den Sport schmackhaft machen", meinte Niessl. "Das wird die größte Werbeaktion für den burgenländischen Sport in der Geschichte des Landes." Für den Vormittag sind bereits rund 4.000 Schüler angemeldet, berichtete ASKÖ Burgenland-Präsident Christian Illedits. Um 10 Uhr eröffnen Sportminister Norbert Darabos (S), Landeshauptmann Niessl und Stadtchefin Ingrid Salamon (S) die Veranstaltung.

Auf die Kinder und Jugendlichen warten "Stars zum Angreifen", Autogrammstunden und Interviews auf der Showbühne im VIP-Zelt, so Illedits: "Die Jugend hat hier eine tolle Möglichkeit, viele Sportarten kennenzulernen." Bei Vorführungen werde auch sehr viel Action - vom Reiten bis zum Bogenschießen - geboten. Die Präsentation der Sportarten erfolgt außer dem Pappelstadion auch im angrenzenden Schwimmbad und auf dem Gelände der Neuen Mittelschule. Aus Anlass des Europäischen Jahres der Freiwilligen wurden auch die ehrenamtlichen Helfer der Vereine im Burgenland eingeladen. Rund 2.000 haben sich laut Illedits bereits gemeldet.

In Mattersburg erwartet werden neben Spielern des SVM auch Fußballer von Rapid, Austria und möglicherweise auch von Ried und Sturm Graz. Auch einige Spieler der Fußballnationalmannschaft werden auf dem Weg ins Trainingscamp nach Bad Tatzmannsdorf im Pappelstadion vorbeischauen, sagte Illedits.

Zur Sportveranstaltung wurden alle 48 Fachverbände eingeladen. Unterstützung kommt auch von den Special Olympics und vom Österreichischen Olympischen Komitee. Er freue sich schon auf die Veranstaltung, sagte SV Mattersburg-Kapitän Michael Mörz: "Wir werden auf alle Fälle alle dabei sein." Mit dabei ist auch Paralympics-Gewinner Georg Tischler. Der "Tag des Sports" sei eine großartige Möglichkeit für die Sportler, sich zu präsentieren, meinte Kickbox-Champion Nicole Trimmel.

Snowboarderin Julia Dujmovits will mangels Schnee Teile aus ihrem Sommertraining präsentieren: "Ich hoffe natürliche, dass vielleicht einige Kinder die Motivation haben, mit Snowboarden anzufangen", meinte die Südburgenländerin.