Wimpassing an der Leitha

Erstellt am 12. September 2016, 18:49

Willy Kreuz übernimmt in Wimpassing. Trainer Markus Kernal und der SV Wimpassing gehen ab sofort getrennte Wege. Nachfolger wird mit Willy Kreuz ein alter Bekannter im Bezirk.

Ab sofort hat Willy Kreuz die Kampfmannschaft des SV Wimpassing im Blick.  |  Philipp Frank

Am Montag gab Wimpassing-Obmann Richard Lochar die einvernehmliche Trennung von Coach Markus Kernal bekannt. „In unserer Situation brauchen wir jemanden, der uns weiterhelfen kann. Jetzt sind auch die Spieler in der Pflicht. Wir wünschen Kernal aber alles Gute und bedanken uns für seine Arbeit.“

„Er war unser Wunschkandidat, den wir schon auch früher haben wollten“

Wimpassing-Obmann Richard Lochar über Neo-Coach Kreuz

Ein Nachfolger war schnell gefunden. Trainerlegende Willy Kreuz – er wohnt in Pottendorf – löste Kernal nun auf der Trainerbank ab. „Er war unser Wunschkandidat, den wir schon auch früher haben wollten. Ich hoffe, er bringt die Burschen jetzt wieder in die Spur“, erhofft sich Lochar.

Der scheidende Trainer nahm die Entscheidung gelassen hin: „Natürlich ist es schade, aber wir haben uns alle viel mehr erwartet. Ich möchte mich auch bei allen bedanken, vor allem bei Richard Lochar. Er hat mich immer korrekt und fair behandelt“, so Markus Kernal.

Der SV Wimpassing hält nach sieben Spieltagen lediglich bei sieben Punkten – und ist Vierzehnter. Am Samstag setzte es eine 1:3-Niederlage in Pinkafeld.

Mehr Informationen zum Trainerwechsel in Wimpassing finden Sie in  Ihrer BVZ-Printausgabe ab Mittwoch.