Erstellt am 19. Januar 2011, 00:00

Das Gute an der Normalität. TIPP3 BUNDESLIGA / Trainingsalltag hier, kleinere Wehwehchen da: In Mattersburg ist alles ganz normal – das darf positiv ausgelegt werden.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON BERNHARD FENZ

Normalität – gut oder schlecht? Im Herbst war es normal, dass der SVM die Spiele in der Bundesliga laufend verloren hat. Schlecht – für die Tabelle.

Genauso normal war es aber auch, dass die Beteiligten nie die eigenen Fähigkeiten außer Frage gestellt hatten und Ruhe bewahrten. Gut – für das eigene Bewusstsein.

Derzeit ist „Normalität“ wieder ein Schlagwort, der SV Mattersburg steht in der Vorbereitung: „Es gibt keine Besonderheiten, alles verläuft normal“, skizziert Franz Lederer die aktuelle Situation bei den Burgenländern. Normal heißt aus dem Mund des Cheftrainers, dass die bisherige Vorbereitung gut verläuft. Und sonst? Randnotizen sind drin: Wehwehchen, kleinere körperliche Probleme. Substanz für Dramaturgisches fehlt freilich. Lukas Rath konnte etwa beim 2:0-Testerfolg am Samstag gegen Horn nur abseits der Fußballakademie laufen. Peter Chrappan und Thomas Salamon wurden geschont, Patrick Farkas war bundesheerbedingt nicht dabei. Und Ilco

Naumoski musste nach einem Schlag an den Fuß vom Platz.

x  |  NOEN
Röcher? „In erster Linie  soll er sich herantasten“

Dafür kam Thorsten Röcher (19) zum Einsatz. Der junge Gloggnitzer wurde, wie in der Vorwoche angekündigt, fix verpflichtet und setzte eine erste Duftmarke. Lederer: „Dass er über ein gutes Potenzial verfügt, haben wir gewusst. Nun ist das vorrangige Ziel, dass er sich körperlich herantastet.“

Die Tore gegen Horn erzielten übrigens Patrick Bürger und Dominik Doleschal. Mitte letzter Woche arbeitete die Mannschaft testmäßig bereits gegen Ostligist Ostbahn XI. 3:1 lautete das Ergebnis – Robert Waltner (zweimal) und Dominik Doleschal trafen.

Weiter geht es für die Profis am Freitag um 15 Uhr gegen Hartberg. Am Sonntag hebt der SVM-Tross Richtung Türkei ab (Lara/Antalya), wo bis 4. Februar gezielt an der Form für den Bundesligastart gefeilt wird. Los geht es am 12. Februar um 18.30 Uhr beim LASK.