Erstellt am 18. September 2013, 08:27

Das Premieren-Fieber steigt und steigt. Champions League | Heute, Mittwoch, startet die Austria gegen Porto. Zwei Burgenländer sind fix dabei, einer mehr oder weniger.

 |  NOEN, Fenz
Von Bernhard Fenz und Martin Ivansich

Der Eisenstädter Stürmer Philipp Hosiner ist gesetzt, der Baumgartener Verteidiger Lukas Rotpuller wird zumindest auf der Bank Platz nehmen, und der Eisenstädter Defensivmann Eric Plattensteiner (21) – an sich bei den Amateuren tätig – darf sich ebenfalls als Teil des Ganzen betrachten.

Auf Hosiner ruhen Austrias Offensivhoffnungen

Letzterer steht im für die Champions League genannten 25-Mann-A-Kader, wird es aber nicht in den eigentlichen Kader schaffen: „Ich bin als älterer Spieler aufgrund des Stichtags in den A-Kader gerutscht.“

Auf Philipp Hosiner hingegen ruhen die Hoffnungen der Fans im Offensivbereich. Der Goleador zeigt sich auch selbstbewusst: „Porto hat enorme Klasse – keine Frage, dass es schwer wird und wir klarer Außenseiter sind. Aber wir werden uns sicher nicht schonen und müssen versuchen, ihre individuelle Klasse zu unterbinden.“

Und vorne? „Wir wollen zu unseren Chancen kommen, vielleicht auch durch die eine oder andere Standardsituation. Möglicherweise unterschätzt uns der Gegner auch.“

„Ein Kindheitstraum wird sich erfüllen“

Zwar ist Hosiner mit seinen 24 Jahren schon ziemlich abgebrüht, die neue Erfahrung Champions League wird aber auch an ihm nicht spurlos vorbeigehen. „Die Vorfreude ist sehr groß, weil sich ein Kindheitstraum erfüllen wird. Nervös werde ich nicht sein, aber es wird schon leicht kribbeln, wenn die Champions-League-Hymne abgespielt wird.“

Ebenso große Vorfreude verspürt auch Lukas Rotpuller, für den neben Glanz und Glorie vor allem das „Erfahrungen Sammeln“ wesentlich ist.
x  |  NOEN, GEPA pictures/ Christian Ort
„Wir sind alle sehr motiviert, natürlich müssen wir aber aufpassen. So etwas kann auch in zwei Richtungen gehen.“ Wahrscheinlich startet der 22-Jährige Innenverteidiger auf der Bank, über kurz oder lang will aber natürlich auch er seine Einsatzminuten in der europäischen Königsklasse genießen.
 

Champions League – Gruppe G:
  • FC Porto, Atletico Madrid, Zenit St. Petersburg, Austria
  • MITTWOCH, 20.45 UHR: Austria - Porto, Atletico Madrid - Zenit St. Petersburg.
  • DIENSTAG, 1. OKTOBER, 18 UHR: Zenit St. Petersburg - Austria; 20.45 UHR: Porto - Atletico.
  • DIENSTAG, 22. OKTOBER, 20.45 UHR: Austria - Atletico Madrid, Porto - Zenit St. Petersburg.
  • MITTWOCH, 6. NOVEMBER, 18 UHR: Zenit St. Petersburg - Porto; 20.45 UHR: Atletico Madrid - Austria.
  • DIENSTAG, 26. NOVEMBER, 18 UHR: Zenit St. Petersburg - Atletico Madrid; 20.45 UHR: Porto - Austria.
  • MITTWOCH, 11. DEZEMBER, 20.45 UHR: Austria - Zenit St. Petersburg, Atletico Madrid - Porto.