Erstellt am 01. Juli 2015, 06:51

von Bernhard Fenz

Defensives Puzzle-Teil für Mattersburg. Der SV Mattersburg testet seit Montag mit Pawel Baranowski einen möglichen neuen Innenverteidiger.

Testkandidat: Pawel Baranowski könnte die Innenverteidigung der Mattersburger verstärken.  |  NOEN, Bernhard Fenz
Mit Florian Templ und Mario Grgic hat sich der burgenländische Aufsteiger für das Spiel nach vorne in der tipico Bundesliga gerüstet. Nach wie vor offen ist die Frage, wer künftig das Abwehrzentrum verstärken soll.

Das könnte Pawel Baranowksi sein. Der 24-jährige polnische Verteidiger stand zuletzt beim Oberhaus-Klub GKS Belchatow unter Vertrag, der Verein stieg in der abgelaufenen Saison aus der dortigen Ekstraklasa ab. Gestern, Dienstag (nach Redaktionsschluss), kam Baranowski im Test gegen Sigma Olmütz zum Einsatz.

Am Montag war er bereits Trainingsgast und wirkte schon beim grün-weißen Formationstraining mit. Eine Entscheidung, ob der Profi verpflichtet wird oder nicht, soll jedenfalls zeitnah fallen. Unabhängig der Lage am Transfermarkt zieht die Mannschaft von Coach Ivo Vastic ihr Programm derzeit durch.

Am Freitag setzte sich Mattersburg in Birkfeld gegen Haladas Szombathely mit 3:1 durch. Vastic: „Das war gut, überhaupt verläuft die Vorbereitung bis jetzt – außer kleinerer Wehwehchen, die aber normal sind – nach Plan.“