Erstellt am 05. August 2012, 19:59

Delle Karth/Resch fielen in 49er-Regatta zurück. Nico Delle Karth/Niko Resch sind in den noch verbleibenden zwei Wettfahrten der 49er-Klasse bei den Olympischen Spielen vor Weymouth unter Zugzwang. Will das Duo im Medal Race noch um eine Medaille mitmischen, muss es am Montag zwei Spitzenplätze einfahren.

Mit den Wettfahrt-Platzierungen 17 und 10 sind der Tiroler Steuermann und sein Kärntner Vorschoter Achter, auf Bronze fehlen 17 Punkte. Die Australier Nathan Outerridge/Ian Jensen bauen ihre Führung mit zwei Siegen aus, die Neuseeländer Peter Burling/Blair Tuke sind auf Silberkurs. "Es war ein frustrierender Tag, da wir es nicht verstanden haben die Bedingungen richtig zu interpretieren. Die Druckunterschiede waren enorm, dadurch hat es sehr gewürfelt", sagte Delle Karth. "Wir sind ein wenig ratlos und müssen diesen Tag genau analysieren. Was zählt ist der morgige Tag, dann sehen wir weiter."

Die 470er-Damen Lara Vadlau/Eva Maria Schimak wurden 18. und 13. und sind nach wie vor Letzte. Pech hatten Vadlau/Schimak. Sie zogen in ihrer sechsten Wettfahrt der Konkurrenz auf und davon, wegen wechselhafter Bedingungen wurde allerdings abgebrochen und neu gestartet.