Erstellt am 04. Februar 2015, 05:14

Dujmovits in Slowenien auf Rang sieben. Die Sulzerin war mit dem Lauf und Platz sieben in Rogla nicht restlos zufrieden.

 |  NOEN, GEPA pictures/Daniel Goetzhaber
x  |  NOEN, BVZ
Die erste Weltcup-Station nach der Heim-Weltmeisterschaft, bei der Julia Dujmovits die Silbermedaille im Parallel-Slalom holte, führte die Sulzerin nach Slowenien. Dort fand am Wochenende ein Parallel-Riesenslalom statt.

Souverän meisterte die 27-Jährige die Qualifikation für die Finalläufe, wo es dann aber nicht ganz rund lief. Am Ende wurde es ein siebenter Platz für die Olympia-Siegerin.

Den Sieg sicherte sich Teamkollegin Marion Kreiner. Weiter geht es für die Snowboarderinen bereits am Samstag in Deutschland. In Sudelfeld findet der nächste Weltcup-Bewerb – ein Parallel-Riesenslalom – statt.