Erstellt am 26. Februar 2016, 13:43

von APA/Red

Dujmovits: "Will 2018 noch einmal Olympiasiegerin werden". Zwei Jahre nach ihrem Olympiasieg in Sotschi hat sich Snowboard-Star Julia Dujmovits neben dem noch angestrebten Top-3-Platz im Gesamt-Weltcup ein großes Ziel gesetzt.

 |  NOEN, APA
Die Burgenländerin, die am Wochenende beim Weltcup in Kayseri in der Türkei im Einsatz ist, hat sich für die Olympischen Spiele in Pyeongchang eine neuerliche Goldmedaille vorgenommen.

"Ich will 2018 in Pyeongchang wieder, zum zweiten Mal, Olympiasiegerin werden!", verlautete Dujmovits auch auf ihrer Website julia-dujmovits.com. Sie setzte sich dieses hohe Ziel ganz bewusst am zweiten Jahrestag ihres ersten Olympia-Golds. "Meinen PSL-Titel kann ich, wie es jetzt aussieht, ja leider nicht verteidigen, weil der Bewerb nicht mehr im Programm ist." Sie habe sich vor Sotschi 2014 auf Gold festgelegt und sie tue es jetzt (schon).

Während sich andere Sportler mit derartigen Ankündigungen nicht so unter Druck setzen wollen, sieht die Burgenländerin das anders. "Ich brauche dieses Commitment mit mir selbst, es öffentlich zu machen ist schon Teil der Fokussierung", erklärt Dujmovits.

In Kayseri wird Dujmovits schon im Hinblick auf die nächstes Saison sowie Olympia 2018 ein völlig neues Board-Modell testen.