Erstellt am 17. Dezember 2012, 22:27

Dukes feierten ungefährdeten 91:80-Sieg gegen Oberwart. Mit einem 91:80 (58:31)-Heimsieg gegen die Oberwart Gunners haben die Dukes Klosterneuburg zum Abschluss der elften Runde am Montag Platz drei in der Admiral-Basketball-Bundesliga verteidigt

Im Duell des Titelverteidigers mit seinem personell angeschlagenen Vorgänger dominierten die Hausherren dabei drei Viertel lang nach Belieben, die beherzt kämpfenden Burgenländer konnten im Finish lediglich noch heranschnuppern.

Ramiz Suljanovic (27 Punkte) und Co. legten mit einem 15:0-Lauf im ersten Viertel früh den Grundstein zum vierten Erfolg en suite, hatten gegen die ohne Jason Johnson, Lukas Linzer und Hannes Artner angetretenen Gäste leichtes Spiel. In der 28. Minute lag man bereits 30 Punkte voran (70:40), erst die eigene Nachlässigkeit ermöglichte es dem Gegner, in der Schlussminute noch einmal auf neun Zähler heranzukommen.

Wermutstropfen für die Dukes war die Verletzung von Christoph Nagler, der mit Verdacht auf Bänderriss im linken Sprunggelenk ausscheiden musste. Bei den neuntplatzierten Gunners gaben vom in der Vorwoche verpflichteten US-Trio Guard Darnell Hinson mit 27 Punkten sowie Forward Richard Chaney (18) durchaus gelungene Debüts, für Seamus Boxley lag hingegen noch keine Freigabe vor.