Erstellt am 29. August 2012, 00:00

Ein erfolgreicher Start. DEUTSCHE BUNDESLIGA /  Martin Stranzl startete mit einem Sieg, Christian Fuchs und Andi Ivanschitz mit einem Remis.

Andi Ivanschitz sorgte per Elfmeter für das 1:1 in Freiburg.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON PHILIPP FRANK

Am Wochenende fiel der Startschuss zur Herbstmeisterschaft in der deutschen Bundesliga. Mit dabei waren auch drei Burgenländer.

Der Urbersdorfer Martin Stranzl feierte dabei mit seiner Borussia Mönchengladbach einen 2:1-Heimsieg gegen Hoffenheim. Der 32-Jährige spielte dabei in der Innenverteidigung gewohnt souverän. „Die Bundesliga ist und bleibt unser Hauptgeschäft. Da gilt es, Gas zu geben“, meinte Abwehrrecke Martin Stranzl, der mit seinem Verein wenige Tage zuvor in der Champions-League-Qualifikation gegen Dynamo Kiew mit 1:3 verloren hatte.

Der gebürtige Baumgartner Andreas Ivanschitz startete gleich mit einem Elfmetertor in die Hinrunde. Beim 1:1-Unentschieden in Freiburg steuerte der Linksfuß den Penalty zum 1:1-Ausgleich seiner Mainzer bei. Ivanschitz wurde in der 71. Minute ausgetauscht.

Fuchs kam mit Schalke  nur zu einem Remis

Auch der Ex-Mattersburger Christian Fuchs musste sich mit dem FC Schalke 04 mit einem Auftakt-Remis in Hannover begnügen. Der 26-Jährige kam auf seiner gewohnten Position links in der Viererkette zum Einsatz und spielte die gesamte Spielzeit durch.