Erstellt am 16. August 2013, 20:30

Erster Sieg für Horn. Im sechsten Saisonspiel holten die Waldviertler den ersten Dreipunkter: 4:1 in Parndorf!

Nur einen Punkt hatten die Horner in den ersten fünf Meisterschaftsspielen einfahren können, Parndorf musste für den ersten "Dreier" herhalten. Mann des Spiels beim klaren 4:1-Erfolg war Bernd Gschweidl. Der 17-Jährige netzte gleich dreimal für die Waldviertler.

Anschlusstreffer ließ Horn nicht einknicken

Gschweidl belohnte den Elan der Gäste mit einem Doppelpack in der 17. und 22. Minute. Als Marco Sahanek nach nicht einmal einer halben Stunde per Schlenzer zum 3:0 (28.) vollendete, war die Partie entschieden.

Parndorf witterte nach einem Treffer von Marjan Markic (56.) zwar noch einmal Höhenluft, Gschweidl (60.) ließ die Hoffnungen der Neusiedler mit seinem vierten Saisontor aber schwinden.

Mattersburg mit frühem Rückstand

Im Schlager der Runde musste sich der SV Mattersburg auswärts Altach mit 0:3 (0:2) geschlagen geben, wodurch der SVM weiter auf Rang fünf festhängt.

Martin Harrer war mit einem Tor und zwei Vorlagen entscheidender Akteur in Altach. Der von der Austria ausgeliehene 21-Jährige bereitete die Treffer von Philipp Netzer (11.) und dem in der Vorsaison noch für Mattersburg verteidigenden Alexander Pöllhuber (35.) vor, ehe er kurz nach Seitenwechsel mit einem knallharten Schuss von der Strafraumgrenze selbst zuschlug (49.).

Ins offene Messer gelaufen

Mattersburg fand nach dem frühen Rückstand durch U21-Teamspieler Patrick Farkas zwei gute Möglichkeiten auf den Ausgleich vor, lief den spielerisch überzeugenden Altachern aber schlussendlich ins offene Messer. Diese feierten zu Hause den bereits zehnten Erfolg in Serie, während der SVM nach drei Siegen wieder eine Niederlage einstecken musste.