Erstellt am 06. Februar 2013, 22:53

Fehlstart ins Jahr 2013 - ÖFB-Team unterlag Wales. Die Generalprobe ist nicht gelungen. Österreichs Fußball-Nationalteam ist mit einer Niederlage ins Länderspiel-Jahr 2013 gestartet.

Die ÖFB-Auswahl musste sich in einem Test für die WM-Qualifikation Wales mit 1:2 geschlagen geben. Matchwinner in Swansea war Wales-Superstar Gareth Bale mit einem Tor (21.) und einem Assist (52.). Marc Janko gelang per Kopf nur noch der Anschlusstreffer (75.).

ÖFB-Teamchef Marcel Koller musste seine Elf wegen einiger Ausfälle noch kurzfristig umstellen. Linksverteidiger Christian Fuchs war erkrankt, an seiner Stelle bekam es Markus Suttner mit Bale zu tun, der beim 0:1 nicht gut aussah. Neben Kapitän Fuchs und Martin Harnik (Zerrung) fiel auch noch Mittelfeldspieler Julian Baumgartlinger (Achillessehnenprobleme) aus.

Zlatko Junuzovic wurde wegen Oberschenkelproblemen erst nach einer Stunde eingewechselt. Hinter Solospitze Marc Janko agierten der erstmals in der ÖFB-Startformation aufgebotene England-Legionär Andreas Weimann, Andreas Ivanschitz und Marko Arnautovic - meistens glücklos.

David Alaba war nach Muskelproblemen rechtzeitig fit geworden, traf mit einem sehenswerten Volley kurz vor der Pause die Stange (45.). Ansonsten vermochte der Bayern-Star dem ÖFB-Spiel aber keine entscheidenden Akzente zu geben. Vor der Pause waren die Österreicher zwar die aktivere Mannschaft, wurden mangels Ideen aber hauptsächlich durch Schüsse gefährlich.

Ivanschitz prüfte als erster Wales-Ersatztorhüter Boaz Myhill (9.). Der parierte auch einen unangenehmen Flatterball von Arnautovic (36.). Ein Treffer von Innenverteidiger Emanuel Pogatetz nach Freistoßflanke von Ivanschitz wurde nicht anerkannt. Janko war vor seiner Kopfball-Vorarbeit minimal im Abseits gestanden. Pogatetz' Nebenmann Sebastian Prödl köpfelte aus Abseitsposition daneben (38.).

Auf der Gegenseite schoss Wales-Stürmer Craig Bellamy nach Fehlpass von Pogatetz am langen Eck vorbei (16.). Nach Seitenwechsel machte es der für den Routinier eingewechselte Sam Vokes besser, platzierte eine präzise Bale-Flanke unhaltbar für ÖFB-Torhüter Robert Almer im Netz. Bale, der beste Fußballer auf dem Platz, hatte sogar die Chance auf das 3:0, setzte das Spielgerät aber Zentimeter am Tor vorbei (55.).

Mit der Führung im Rücken waren die Waliser, Nummer 81 der Weltrangliste, nach Seitenwechsel anfangs besser im Spiel. Erst im Finish legten die Österreicher mit einem inspirierteren Arnautovic einen Gang zu. Der Kreativspieler bediente Janko mit einer Maßflanke aus dem Stand. Janko, der neben dem Trauerflor für den im November verstorbenen Ex-Teamchef Branko Elsner auch statt Fuchs die Kapitänsbinde trug, erzielte sein 14. Länderspieltor.

Einen Schlenzer aus halblinker Position setzte Arnautovic knapp am langen Eck vorbei (77.). Weitere Großchancen blieben aus. Österreich kassierte die zweite Niederlage in Folge nach einem 0:3 im November in Linz gegen die Elfenbeinküste. Auswärts hat das ÖFB-Team weitehin seit Oktober 2006 (2:1 in Liechtenstein) kein Testspiel gewonnen. Der letzte Auswärtssieg in allen Länderspielen datiert vom 7. Oktober 2011 - also noch vor der Ära Koller.

Gegen Wales war es im zehnten Duell erst die zweite Niederlage. Das Team von Marcel Koller kassierte die zweite Niederlage in Folge nach einem 0:3 im November zu Hause gegen die Elfenbeinküste. Auswärts hat die ÖFB-Auswahl weiterhin seit Oktober 2006 kein Testspiel mehr gewonnen. In der WM-Qualifikation wird es am 22. März zu Hause gegen die Färöer und am 26. März in Irland ernst.