Erstellt am 11. Juli 2011, 13:36

Football-WM-Sensation gegen Kanada notwendig. Japan ist für Österreichs American-Football-Nationalteam bei der Heim-WM eine Nummer zu groß gewesen. Nach der 6:24-Niederlage im ersten Gruppenspiel steht Österreich am Montag (19.00 Uhr) gegen Kanada schon mit dem Rücken zur Wand.

Die Kanadier sind allerdings, vor allem auch aufgrund des souveränen Auftritts im ersten Spiel gegen Frankreich (45:10), noch höher einzuschätzen als die Asiaten.

Von Aufgeben ist im AFBÖ-Lager trotz der schwierigen Ausgangslage keine Spur. "Gegen Kanada wird es mindestens so schwer wie gegen Japan. Wir müssen den Kopf in die Höhe geben und uns voll auf die Partie konzentrieren", gab Coach Rick Rhoades die Marschroute vor. Am Sonntag wurde vor allem Wert auf Regeneration gelegt, neben dem Nachmittagstraining stand zudem ein intensives Video-Studium auf dem Programm.

Eine entscheidende Rolle soll am Montag in der Grazer UPC-Arena wieder das Publikum spielen. Fast 6.000 Zuschauer hatten die Gastgeber gegen Japan am Tivoli in Innsbruck lautstark nach vorne gepeitscht. "Die Fans waren sensationell, ich hoffe, dass weiter so viel Support da sein wird", sagte Florian Grein. Der Meister-Running-Back der Raiders Tirol wollte von einer Vorentscheidung zuungunsten seiner Mannschaft noch nicht sprechen. Ganz im Gegenteil. "Im Prinzip ist der dritte Platz noch möglich, wenn wir jetzt alles gewinnen, und wenn Japan einmal verliert, vielleicht noch Platz eins", sagte Grein.

Die Kanadier tankten viel Selbstvertrauen mit dem Kantersieg gegen Frankreich. Der Erfolgslauf des WM-Neulings soll auch gegen die Österreicher fortgesetzt werden. "Wenn wir unsere Sache durchziehen und so auftreten wie heute, sollten wir gewinnen. Aber wir sind uns bewusst, dass es schwierig wird. Die Zuschauer werden wieder voll hinter ihrer Mannschaft stehen", blickte Kanadas Quarterback Michael Faulds nach der Samstagspartie bereits voraus.

Bei der Football-WM geht es jedenfalls Schlag auf Schlag, nach den Montagpartien (um 15.00 Uhr findet bereits Japan gegen Frankreich statt) geht es schon am Mittwoch mit den abschließenden Gruppe-B-Spielen weiter. Österreich bekommt es dabei mit Vize-Europameister Frankreich zu tun.