Erstellt am 17. Februar 2012, 20:33

Fünf Österreicher bei Skifliegen in Oberstdorf. Fünf Österreicher werden am Samstag das Weltcup-Skifliegen in Oberstdorf in Angriff nehmen.

Der einzig Vorqualifizierte war Thomas Morgenstern, der Kärntner flog Freitagabend 198 m weit. Andreas Kofler sorgte mit 204,5 m für die stärkste Weite eines ÖSV-Athleten in der Qualifikation. Auch Martin Koch, David Zauner und Gregor Schlierenzauer schafften es in den Bewerb.

Manuel Fettner scheiterte hingegen an der Aufstiegshürde. Für die Tageshöchstweite sorgte der Slowene Peter Prevc mit 221,5 m. Auf dem dritten Quali-Platz landete Andreas Kofler.