Erstellt am 07. Mai 2012, 20:28

Geritzer segelt um WM-Medaille. Lasersegler Andreas Geritzer startet als Zweiter nach acht Wettfahrten in die WM-Finalserie vor Boltenhagen.

Der Burgenländer kam am Montag nach einem 32. Platz (Streichresultat) auf Rang vier und unterstrich seine Anwartschaft auf eine Medaille an der Ostseeküste. Der Australier Tom Slingsby behauptete die Führung, er hat 20 Zähler Vorsprung auf Geritzer.

"Mir hat zu Beginn der Rhythmus gefehlt, ich war zu ungeduldig und habe ein paar taktische Fehler gemacht. Im zweiten Lauf hat dann wieder fast alles gepasst, in Summe bin ich mit der Qualifikation sehr zufrieden und freue mich auf die Finalwettfahrten", sagte Geritzer. Weitere sechs Wettfahrten warten noch auf den Olympiateilnehmer, der bereits zwei Wettfahrten für sich entschieden hat.

Die Weltranglistenersten Nico Delle Karth/Niko Resch rangieren nach Tag eins der 49er-WM vor Zadar hingegen nur an 38. Stelle. Bei Leichtwind mussten sich Delle Karth/Resch bei ihrem Regatta-Comeback nach mehr als drei Monaten Pause mit den Plätzen 12, 13 und 15 begnügen. "Wir hatten in allen Wettfahrten unsere Möglichkeiten, waren aber zu dumm und haben nicht aus den Fehlern gelernt. Die Starts waren sehr sauber, die Geschwindigkeit ebenfalls, aber wir haben uns strategisch heute zu viele Fehler geleistet. Wir sind naturgemäß alles andere als zufrieden und werden alles daran setzen, es morgen besser zu machen", meinte Steuermann Delle Karth. Thomas Zajac/Thomas Czajka wurden einmal Achte und sind Gesamt-65.