Erstellt am 31. August 2016, 05:44

von Martin Ivansich

Bernd Wiesberger: Ein Turniersieg fehlt heuer noch. Bernd Wiesberger will bei den Omega European Masters in Crans Montana angreifen und vorne mitspielen.

Wieder aktiv: Bernd Wiesberger geht nach den Olympischen Spielen in Rio und einer kurzen Pause nun in der Schweiz wieder aufs Grün. Foto: Marschik  |  Marschik, Marschik

BVZ

Das Olympia-Ziel, eine Medaille, hat Bernd Wiesberger in Rio verfehlt. Dennoch nahm der 30-Jährige positive Eindrücke aus Brasilien mit. Das Großevent an sich sei eine tolle Sache gewesen und mit seiner Leistung im langen Spiel war er sehr zufrieden. Die Spiele sind für den Oberwarter abgehakt, der Fokus bereits auf die kommenden Aufgaben gerichtet.

Nach einer Woche Pause, in der Wiesberger keinen Schläger angriff, gilt seit Montag die Konzentration dem Omega Europeam Masters in Crans Montana (Schweiz). Heuer gelang Österreichs Nummer eins noch kein Turniersieg, das will der Südburgenländer in den verbleibenden Turnieren ändern. Ab Donnerstag schlägt er im Herzen der Schweizer Alpen ab.

Im Vorjahr siegte Danny Willet, Wiesberger wurde 31. Nach dem Omega European Masters geht die Reise auf der European Tour weiter nach Holland, wo die KLM Open folgen. Nach einer Woche Pause steht dann das letzte Turnier im September, die Porsche European Open im deutschen Bad Griesbach, an.