Erstellt am 09. Januar 2011, 16:44

Golf: Brier beendete Africa Open auf Rang acht. Golfprofi Markus Brier hat am letzten Tag der mit einer Million Euro dotierten Africa Open seine Führung verspielt, aber dennoch sein bestes Ergebnis auf der European Tour seit fast zwei Jahren erreicht.

Ehrenrunde auf der Tour School. Markus Brier muss um sein Ticket für die nächste Saison fighten. markusbrier.at  |  NOEN
Brier musste sich im südafrikanischen East London mit einer Par-Runde (73), seiner mit Abstand schwächsten in den vier Tagen, zufriedengeben und beendete das Turnier auf Rang 8. Ein Top-Ten-Platz ist dem 42-jährigen Wiener davor zuletzt im April 2009 mit Rang acht bei den China Open gelungen.

Brier startete souverän in den letzten Tag und setzte sich mit drei Birdies auf den ersten drei Löchern vom Feld ab. Doch mit vier Bogeys auf den nächsten sechs Löchern verspielte der Wiener seine Siegchancen. Letztlich blieb er mit jeweils sechs Birdies und Bogeys und 279 Schlägen (70/66/70/73) drei Schläge hinter Chris Wood, Manuel Quiros und dem British-Open-Sieger Louis Oosthuizen, der das Stechen gewann.

"Ich habe heute drei richtig schlechte Schüsse gemacht und für die voll bezahlen müssen. Natürlich ist das Ergebnis erst einmal enttäuschend, aber es gibt schlimmeres als eine Top-Ten-Platzierung. Auch mein Golf war diese Woche wieder besser, also versuche ich mit positivem Schwung in die nächste Woche zu gehen", erklärte Brier, der 19.350 Euro kassierte. Der Siegerscheck wäre 150.000 Euro wert gewesen.

Der Burgenländer Bernd Wiesberger schaffte zum Abschluss eine 71er-Runde (2 unter Par) und beendete das Turnier auf Platz 44.

Endstand Africa Open in East London:
1. Louis Oosthuizen (RSA) 276 (70/67/69/70) im Stechen - 2. Chris Wood (ENG, 72/69/67/68) und Manuel Quiros (ESP, 71/68/68/69) je 276 - 4. Steven O'Hara (ECO) 277 (72/71/68/66), Charl Schwartzel (RSA) 277 (69/70/68/70) und Jaco van Zyl (RSA) 277 (67/70/70/70) - 7. Robert Dinwiddie (E