Erstellt am 21. November 2014, 14:07

von APA Red

Dubai: Wiesberger beim Finale leicht verbessert. Der Oberwarter Profigolfer Bernd Wiesberger hat sich beim mit 8 Mio. Dollar dotierten Finalturnier der European Tour in Dubai nach dem Auftakt-"Schock" nun am zweiten Tag leicht verbessert.

Nach einer "bunten" Runde mit fünf Birdies und drei Bogeys brachte der 29-Jährige am Freitag eine 70er-Runde ins Clubhaus und verbesserte sich mit insgesamt zwei unter Par auf Platz 26. Führender ist mit zehn unter Par der Schwede Henrik Stenson.

"Ich versuche, morgen in die 60er-zu kommen"

"Gleich wie gestern. Nur dass ich es geschafft habe, die Runde etwas besser zu beenden", meldete Wiesberger aus der Par-72-Anlage Jumairah Golf Estates, ärgerte sich aber auch: "Mein Spiel mit dem Wedge ist immer noch durchschnittlich und drei Dreiputts haben auch nicht gerade geholfen." Der Oberwarter will sich nun weiter verbessern. "Ich versuche, morgen in die 60er-zu kommen."

Am Vortag war Wiesberger noch "schockiert" darüber gewesen, dass er eine lange ausgezeichnete Runde mit vier Schlagverlusten auf den letzten fünf Löchern noch vollkommen verpatzt hatte. "Eine gute Runde so wegzuwerfen, ist echt enttäuschend", hatte sich der Burgenländer selbst vor allem wegen vier aus kurzer Distanz verfehlter Putts kritisiert.

Der Oberwarter braucht in Dubai eine absolute Top-Platzierung, um noch wie in den vergangenen zwei Jahren unter die Top-30 der Jahreswertung zu kommen, was ihm eine Einladung für die British Open 2015 sichern würde. "Ich schieße ab jetzt auf alles. Ich habe nichts mehr zu verlieren", hatte er nach dem verpatzten Auftakt getwittert.

Mehr zum Thema: