Oberwart

Erstellt am 19. Oktober 2016, 15:23

von Martin Ivansich

Wiesberger mit permanenter Weltklasse. Bernd Wiesberger spielt derzeit konstant stark wie lange nicht. Mit Platz zwei bei den British Masters gelang ihm der Sprung von Platz 56 auf 46 in der Weltrangliste.

Fokussiert. Bernd Wiesberger gelang das vierte Top Ten-Resultat inFolge.  |  BVZ, Martin Ivansich

BVZ

Nach den Rängen zwei, fünf und sieben bei den letzten drei Turnieren in Holland, Deutschland und Schottland zählte Bernd Wiesberger bei den British Masters in London zum Favoritenkreis. Dieser Rolle wurde der Südburgenländer letztlich auch gerecht.

Zwar muss Wiesberger weiterhin auf seinen ersten Turniersieg in diesem Jahr warten, durfte sich aber über einen bärenstarken Aufritt und einen hervorragenden zweiten Platz freuen. Lediglich zwei Putts fehlten auf Sieger Alex Noren (Schweden).

Das vierte Spitzenresultat in Folge wirkte sich für Österreichs Nummer eins auch sichtlich in den Ranglisten aus. Im Race to Dubai gelang der Sprung von 23 auf 13 und auch in der Weltrangliste verbesserte er sich gleich um zehn Plätze. Vo der 56 kletterte Wiesberger auf die 46 und steht damit wieder in den Top 50.

Nach dem Turnier in England ist nun eine Woche Pause angesagt, bevor dann die letzten drei Turniere des Jahres folgen. Zunächst geht die Reise zum WGC-Turnier nach Shanghai, wo es besonders viele Weltranglistenpunkte zu holen gibt. Dann folgen die Turkish Airline Open, bevor es zum Saisonabschluss zur World Tour Championship nach Dubai geht.