Erstellt am 22. November 2014, 14:56

von APA Red

Wiesberger rückte in Dubai auf Platz 22 vor. Mit einer 68er-Runde auf der Par-72-Anlage hat sich der Oberwarter Profigolfer Bernd Wiesberger beim mit acht Millionen Dollar dotierten Finalturnier der European Tour in Dubai am dritten Tag auf den 22. Platz verbessert.

In Führung um den Siegerscheck in Höhe von 1,33 Millionen Dollar (1,07 Mio. Euro) liegen mit dem Gesamtscore von 202 der Schwede Henrik Stenson und der Spanier Rafael Cabrera-Bello.

Der Oberwarter Wiesberger kam am Samstag erst langsam auf Touren. "Auf den Frontnine hat nicht wirklich viel funktioniert. Da waren etliche nicht gute Eisen dabei und ich war immer zu weit von den Fahnen weg um echte Chancen zu haben", wird Wiesberger auf golflive.at zitiert.

"Dann etwas das Momentum bekommen"

Im Laufe des Kurses wurde es aber besser, wie der 29-Jährige schilderte: "Auf der 11 ist dann endlich ein längerer Putt gefallen und da hab ich dann etwas das Momentum bekommen. Mit einem weiteren langen Putt aus gut zehn Metern auf der 13 hat dann die Runde die richtige Richtung bekommen."

Er hoffe, den Schwung jetzt mitzunehmen und die Saison gut abzuschließen. Der Oberwarter braucht in Dubai eine absolute Top-Platzierung, um noch wie in den vergangenen zwei Jahren unter die Top-30 der Jahreswertung zu kommen, was ihm eine Einladung für die British Open 2015 sichern würde.

Mehr zum Thema: