Erstellt am 30. Januar 2015, 15:17

von APA Red

Wiesberger zur Dubai-Halbzeit Fünfter. Nach Platz drei in Doha steuert der Oberwarter Golfprofi Bernd Wiesberger beim Turnier in Dubai auf ein weiteres Spitzenresultat zu.

Der mit den Plätzen sechs und drei sehr stark in die Europa-Tour-Saison gestartete Oberwarter büßte zwar am Freitag mit einer 69er-Runde seine Führung ein, hat aber als Fünfter mit dem Gesamtscore von 133 nur drei Schläge Rückstand auf den führenden Weltranglisten-Ersten Rory McIlroy aus Nordirland.

"Auf den Grüns ein paar Schläge liegen gelassen"

Wiesberger, dem Vorjahrs-Neunten, gelang am zweiten Tag des 2,65-Millionen-Dollar-Turniers erneut eine makellose Runde ohne Bogey. In Gegensatz zum Vortag (8 Birdies) blieb er aber nur drei Schläge unter dem Platzstandard.

"Ich habe gut gespielt und bin immer noch dabei, habe aber auf den Grüns ein paar Schläge liegen gelassen", resümierte der 29-Jährige.

Er habe bei allerdings schwierigeren Positionen der Löcher keine guten Putts geschlagen, meinte Wiesberger. "Aber das ist bei einer 69er-Runde Jammern auf hohem Niveau. Ich schaue, dass ich etwas bessere Form beim Putten bekomme, und ich hoffe, es geht dann wieder in die Richtung, wo ich am Donnerstag war."

McIlroy mit kompletter Runde ohne Bogey

Den fünften Rang teilt sich der Oberwarter u.a. mit Vorjahressieger Stephen Gallacher (SCO) und dem Ex-Weltranglisten-Ersten Lee Westwood (ENG).

McIlroy übernahm mit einer 64er-Runde ohne Bogey und insgesamt 130 Schlägen (14 unter Par) die Spitze. Er führt einen Schlag vor dem Schotten Marc Warren, der wenige Tage zuvor in Doha Zweiter war. Mit der besten Runde des Tages, einer 63, verbesserte sich der Däne Morten Örum Madsen auf Rang zehn (134).