Erstellt am 29. Januar 2015, 06:14

von Martin Ivansich

Wiesbergers Ziel „Top-50“ rückt immer näher. Rang drei bei den Katar Open bedeutet für Bernd Wiesberger einen weiteren Sprung in der Weltrangliste.

 |  NOEN, Erich Marschik
x  |  BVZ
Nach seinem starken Auftritt beim Saisonauftakt in Abu Dhabi (Platz sechs) konnte Bernd Wiesberger in der vergangenen Woche in Katar seine aktuelle Topform bestätigen.

Mit geteilter Führung in den Schlusstag

Lange Zeit mischte der Oberwarter um den Gesamtsieg auf dem bislang nicht wirklich geliebten Kurs in Doha mit.

Mit einer geteilten Führung startete der 29-Jährige in den Finaltag, wo er allerdings mit zwei frühen Bogeys nicht nach Wunsch startete. Danach kämpfte er sich wieder zurück und lag gleich auf mit dem Südafrikaner Brendan Grace.

x  |  NOEN, Erich Marschik
Im Finish war der sechsmalige Toursieger Grace einen Tick effizienter und setzte sich letztlich mit zwei Schlägen Vorsprung durch.

133.000 Euro Prämie gesichert

Für Wiesberger gab es am Ende ein tolles Ergebnis von 17 unter Par, das ihm den dritten Platz und 133.000 Euro Prämie sicherte. Zum Abschluss des diesjährigen Desert Swings geht es nun ab nach Dubai.

Auch hier sollte Wiesbergers Selbstvertrauen stimmen, um einen weiteren Schritt in Richtung des erklärten Ziels (Weltrangliste Top 50, derzeit Platz 59) zu machen.

www.europeantour.com