Erstellt am 17. Mai 2013, 08:47

Gunners gegen Debüt-Finalist Vienna zurück. Debüt-Finalist BC Vienna hat am Donnerstag im 100. Finalmatch der ABL-Geschichte im Duell um den österreichischen Basketball-Meistertitel mit den Oberwart Gunners auf 1:0 gestellt.

Die Wiener gingen in der Wiener Stadthalle mit einem 75:66-(34:31)-Erfolg in Front und haben am Sonntag bei der ersten Finalteilnahme eines Wiener Clubs seit 20 Jahren erneut vor eigenen Publikum die Chance, in der "best of five"-Serie auf 2:0 zu stellen.

In einer über lange Strecken recht ausgeglichenen Partie entschied das Schlussviertel zugunsten der Gastgeber, Vienna behielt da mit 22:14 die Oberhand. Besonders stark in dieser Phase war Vienna-Topscorer Ray mit zehn seiner insgesamt 15 Punkte. Entscheidend war jedoch auch das Comeback des am Knie verletzt gewesenen Pearson, mit dessen Nominierung die Gunners nicht unbedingt gerechnet hatten.

Ausschlaggebend für den doch klaren Vienna-Sieg war eine Rebound-Überlegenheit und eine ebenso gute Partie vom mit elf Punkten auch zweistelligen Boylan. Dennoch dürfte sich eine offene Finalserie entwickeln, in der der Meister von 2011 aus dem Burgenland schon am Sonntag den für den Titel notwendigen Auswärtssieg landen könnte. Bei einem 2:0 hätte Vienna hingegen schon am nächsten Donnerstag in Oberwart Matchball.