Erstellt am 09. Januar 2013, 11:10

Haider-Maurer zog in 2. Melbourne-Quali-Runde ein. Andreas Haider-Maurer ist am Mittwoch in die zweite Qualifikationsrunde der Tennis-Australian-Open eingezogen.

Der Niederösterreicher setzte sich vor den Augen von ÖTV-Davis-Cup-Kapitän Clemens Trimmel gegen den Kasachen Evgeny Korolev mit 7:5,6:2 durch und trifft nun am Donnerstag auf den Kanadier Peter Polansky. Der 25-jährige Haider-Maurer, als aktuelle Nummer 110 der Weltrangliste genau hundert Positionen vor Korolev klassiert, geriet im ersten Satz mit einem Break 3:4 in Rückstand, schaffte aber prompt das Rebreak und hatte schließlich mit 7:5 das bessere Ende für sich. Der zweite Satz war eine klare Angelegenheit für den ÖTV-Spieler, der damit die inoffizielle Davis-Cup-Generalprobe gewann - im Länderkampf von 1. bis 3. Februar in Astana dürften sich die beiden wieder gegenüberstehen.

Österreichs Davis-Cup-Kapitän Trimmel nahm daher den Sieg seines Schützlings zufrieden zu Kenntnis, auch wenn er das Resultat nicht überbewerten wollte. "Wir spielen in Astana in der Halle auf Sand, in Melbourne wird im Freien auf Hardcourt gespielt. Aber für Haider-Maurer ist es sicher ein gutes Gefühl, Korolev einmal geschlagen zu haben", erklärte Trimmel.