Erstellt am 13. August 2011, 22:48

Hansel/Montagnolli holten EM-Silber. Barbara Hansel/Sara Montagnolli haben als erstes österreichisches Damen-Duo Edelmetall bei einer Beach-Volleyball-EM erobert. Das Gespann setzte sich bei den Titelkämpfen in Kristiansand im Halbfinale gegen die deutschen Titelverteidigerinnen Sara Goller/Laura Ludwig (3) mit 2:0 (18,14) durch, unterlag anschließend im Endspiel Greta Cicolari/Marta Menegatti (ITA-2) klar mit 0:2 (10:21,12:21).

Barbara Hansel/Sara Montagnolli haben als erstes österreichisches Damen-Duo Edelmetall bei einer Beach-Volleyball-EM erobert. Das Gespann setzte sich bei den Titelkämpfen in Kristiansand im Halbfinale gegen die deutschen Titelverteidigerinnen Sara Goller/Laura Ludwig (3) mit 2:0 (18,14) durch, unterlag anschließend im Endspiel Greta Cicolari/Marta Menegatti (ITA-2) klar mit 0:2 (10:21,12:21).

Nach einer bisher mäßigen Saison gelang der 32-jährigen Montagnolli und der 27-jährigen Hansel der Vorstoß ins Endspiel und der Gewinn der insgesamt fünften ÖVV-Medaille bei Europameisterschaften. Zuvor hatten bei den Herren Clemens Doppler zweimal Gold (2003 mit Nik Berger, 2007 mit Peter Gartmayer) und einmal Silber (2010 mit Matthias Mellitzer) sowie Florian Gosch/Alexander Horst 2009 Silber geholt. "Das ist für uns und unsere Fans die perfekte Entschädigung für die bisher schwache Saison", freute sich Montagnolli.

Für Hansel/Montagnolli ist der zweite EM-Rang die bisher beste Platzierung ihrer gemeinsamen Karriere, die ihnen einen Scheck über 15.000 Euro einbrachte. Das zuvor beste Resultat des Duos war der dritte Rang auf der World Tour in Marseille 2010 gewesen.

Alexander Horst und Daniel Müllner verpassten das Halbfinale der Beach-Volleyball-EM in Kristiansand knapp. Das ÖVV-Duo, das dank drei Gruppensiegen direkt ins Achtelfinale eingezogen war, musste sich am Samstagabend als Nummer 25 den an dritter Stelle gereihten Schweizern Jefferson Bellaguarda/Patrick Heuscher knapp mit 1:2 (20:22,21:14,5:15) geschlagen geben.

Zuvor hatten sich Horst/Müllner in der Runde der letzten 16 gegen deren Landsleute Martin Laciga/Jonas Weingart (27) mit 2:1 durchgesetzt. "Der Einzug ins Viertelfinale ist ein unglaublicher Erfolg. Daniel spielt echt eine super erste EM, und ich bin sehr stolz auf seine Leistung", hatte Horst schon vor dem letzten Match erklärt.