Erstellt am 13. Februar 2012, 11:56

Harnik "kicker"-Spieler des Tages. Das deutsche Fußball-Fachmagazin "kicker" hat den Österreicher Martin Harnik nach dessen Triplepack für den VfB Stuttgart als "Spieler des Tages" in der deutschen Bundesliga gewürdigt.

Der 24-jährige Offensivspieler erhielt für seine Galavorstellung beim 5:0-Sieg gegen Hertha BSC Berlin die selten vergebene Note 1. Harnik stand damit auch zum zweiten Mal in dieser Saison in der "Elf des Tages".

"In erster Linie den drei Treffern Harniks verdanken es die Stuttgarter, dass sie im richtungsweisenden Spiel gegen die Berliner mit einem 5:0 den erhofften Befreiungsschlag landeten", schrieb der "kicker". Der ÖFB-Teamspieler habe damit die richtige Reaktion auf seine Verbannung auf die Ersatzbank in den Spielen in Leverkusen (2:2) und im Cup gegen Bayern München (0:2) gezeigt.

"Es war nicht das erste Tief meiner Karriere", erinnerte Harnik im "kicker". "Ich weiß, dass ich in solchen Phasen die Ruhe bewahren und weitermachen muss. Es hilft nichts, wenn du plötzlich alles hinterfragst." Der 28-fache ÖFB-Internationale liegt nun bei zehn Ligatreffern gleichauf mit Schalke-Superstar Raul. Mehr Tore haben in dieser Bundesliga-Saison bisher erst sieben Spieler erzielt.

Landsmann Marko Arnautovic trug sich beim 1:1 von Werder Bremen gegen Hoffenheim zum fünften Mal in dieser Saison in die Schützenliste ein. Der Stürmer wurde dafür vom "kicker" mit der Note 3 bedacht und war damit hinter Torhüter Tim Wiese zweitbester Bremer. "Ein Tor mehr hätten wir machen müssen", meinte Arnautovic. Die erste Hälfte hätte "nicht viel mit Fußball zu tun" gehabt.

Teamkollege Zlatko Junuzovic erhielt ebenso eine 3,5 wie David Alaba, der beim 2:0 von Bayern München gegen Kaiserslautern den verletzten Bastian Schweinsteiger im zentralen Mittelfeld vertrat. Christian Fuchs bekam nach der 0:3-Niederlage von Schalke 04 beim Tabellendritten Borussia Mönchengladbach wie die gesamte Schalker Hintermannschaft die Note 5.