Erstellt am 11. Dezember 2011, 10:19

Ivanschitz zog sich Innenbanddehnung zu. Der österreichische Fußball-Teamspieler Andreas Ivanschitz muss keinen längerfristigen Ausfall befürchten. Der mit fünf Treffern beste Torschütze des deutschen Bundesligisten Mainz zog sich am Samstag beim 0:0 gegen den Hamburger SV lediglich eine Innenbanddehnung im Knie zu, wie der Club nach einer eingehenden Untersuchung in der Mainzer Uniklinik mitteilte.

Im Herbstdurchgang hatte Andreas Ivanschitz nicht immer Grund zum Lachen, obwohl es für den FSV Mainz 05 sportlich bestens gelaufen ist. Im Frühjahr strebt der 49-fache Nationalspieler einen Stammplatz bei Trainer Thomas Tuchel an und möchte den Punkterekord aus dem Vorjahr knacken.  |  NOEN
Ivanschitz hatte sich nach einem Schussversuch das Knie verdreht und war in der 54. Minute ausgewechselt worden. Der Einsatz des Burgenländers in den Erstliga-Partien am Dienstag in Köln und am Sonntag in Mönchengladbach sowie im DFB-Pokal am 21. Dezember auswärts gegen Holstein Kiel erscheint nach Vereinsangaben aber unwahrscheinlich.