Erstellt am 03. Dezember 2012, 09:34

Kapfenberg feierte in Güssing Bundesliga-Zittersieg. BC Vienna hat am Sonntag seine Hinrunde in der Basketball-Bundesliga mit dem neunten Sieg im zehnten Spiel abgeschlossen.

Mit 104:79 fiel der Erfolg beim weiter punktlosen Traiskirchen deutlich aus. Erster Verfolger ist Kapfenberg nach einem 87:76 nach Verlängerung in Güssing. Gleichauf Dritter ist Klosterneuburg nach einem 83:57 gegen Fürstenfeld. Graz gegen Oberwart beschließt am Montag (19.00 Uhr) die 10. Runde.

Vienna lag in Traiskirchen war bereits mit bis zu 45 Punkten Vorsprung vorangelegen, im letzten Viertel schalteten die Gäste zurück. Am nächsten Wochenende ist der Tabellenführer spielfrei, womit sich ein Trio auf vier Punkte annähern könnte. Neben den schon am Samstag in St. Pölten siegreich gewesenen Gmundnern betrifft das eben noch Kapfenberg und Klosterneuburg.

Die Niederösterreicher setzten sich gegen Fürstenfeld nach einem beiderseits nervös geführten ersten Viertel sukzessive zu einem sicheren Heimsieg ab. Der Meister beendete damit die Serie der Steirer von vier Heimsiegen in Folge.

Kapfenberg hingegen muss froh sein, im Burgenland gepunktet zu haben. Im Duell zweier an diesem Tag gleichwertiger Teams waren die Gastgeber im dritten Viertel schon mit neun Punkten Vorsprung vorangelegen, ein Dreipunkter von Shaw vier Sekunden vor der Schlusssirene brachte die Gäste aber noch in die "Overtime". Da machte Mayes vor allem mit einer starken Leistung von der Freiwurflinie den Unterschied aus.