Erstellt am 23. April 2013, 07:19

Keine Lust darauf, Innsbrucker zu sein. Tipp3 Bundesliga | Das Schlusslicht fährt topmotiviert zum SVM. Mattersburg-Trainer Franz Lederer will trotzdem nicht tauschen.

 |  NOEN, Collage Bruckmüller
Von Bernhard Fenz

Rein theoretisch genießt der Tabellen-Letzte Wacker Innsbruck am Samstag (18.30 Uhr) beim direkten Duell in Mattersburg gleich mehrere Vorteile. Die Tiroler haben sich mit einem 2:0-Sieg gegen Ried neues Selbstvertrauen geholt, werden sich als bisheriger Schlusslicht-Abonnent vom prekären Tabellenplatz sicher nicht aus dem Konzept bringen lassen und können so locker drauflos spielen.

Mattersburg hingegen hat als neuer Vorletzter plötzlich nur noch zwei Punkte Vorsprung und spürt den Atem der Innsbrucker. Eine Niederlage – schwupps wären die Grün-Weißen neuer Letzter.

Hätti-wari – dem Konjunktiv-Klassiker kann Franz Lederer nichts abgewinnen. „Ich will jedenfalls nicht mit ihnen tauschen“, stellte der Mattersburg-Trainer klar, dass seine Truppe trotz der jüngsten Bewegungen nach wie vor die besseren Karten im Abstiegskampf in der Hand hat. Wer im direkten Duell am Samstag das bessere Ende für sich haben wird? „Die Mannschaft, die bereit ist, alles hintanzustellen – und das werden wir sein.“ Manuel Prietl kassierte seine fünfte Gelbe Karte und ist gesperrt – der Rest steht zur Verfügung.

„Vom Spielverlauf war Graz der Tiefpunkt“

Spielglück und Spielverlauf verhinderten zuletzt aber beim 1:2 gegen Salzburg und am Samstag beim 2:2 in Graz gegen Sturm (Ausgleich erst in der 94. Minute) deutliche Punktezuwächse. Lederer: „In dieser Hinsicht haben wir am Samstag in Graz den absoluten Tiefpunkt erreicht. Jetzt muss es aufwärts gehen.“

Pech alleine war es freilich nicht nur, das Punkte verhinderte. Der Coach nahm seine Spieler sehr wohl auch in die Pflicht – Stichwort nötige Konsequenz beim Stand von 2:1 in der Nachspielzeit. „Zwar ist das schon vielen Mannschaften passiert, aber da muss der Ball aus der Gefahrenzone – egal wie. Das macht ein Carles Puyol in so einer Phase nicht anders.“


Mit dem SVM zu Real und Barca

Der SV Mattersburg lockt am Samstag gegen Innsbruck mit einer tollen Fanaktion. Unter allen Stadionbesuchern werden in der Halbzeit mehrere Karten für das Champions-League-Rückspiel-Doppel in Spanien (inklusive Flug und Transfer) verlost. Auf die Gewinner warten somit gleich zwei Fußball-Leckerbissen innerhalb kürzester Zeit – erst dürfen sie am Dienstag Real Madrid und Dortmund auf die Beine schauen, tags darauf sind sie live bei Barcelona gegen Bayern München im Camp Nou.