Erstellt am 11. März 2015, 21:03

von APA/Red

Kickbox-Welt- und Europameisterin Nicole Trimmel verletzt. Kickbox-Welt- und Europameisterin Nicole Trimmel hat sich am vergangenen Wochenende bei den Irish Open in Dublin im rechten Knie einen Kreuzbandriss zugezogen.

 |  NOEN, Privat
 Kickbox-Welt- und Europameisterin Nicole Trimmel hat sich am vergangenen Wochenende bei den Irish Open in Dublin im rechten Knie einen Kreuzbandriss zugezogen. Die Diagnose erfuhr die Burgenländerin am Mittwoch, am Freitag wird sie im Evangelischen Privatkrankenhaus in Wien operiert. Es ist von einer rund halbjährigen Pause auszugehen. Ob die Herbsthöhepunkte für Trimmel ein Thema sind, ist offen. 

"Es hat mir das Knie weggedreht"

"Es hat mir das Knie weggedreht", berichtete die 32-Jährige der APA - Austria Presse Agentur vom Moment, als sie sich am Samstag im Viertelfinale des Events im Kampf gegen die Engländerin Natasha Baldwin die Blessur zugezogen hatte. "Es war ein ganz schlimmes Gefühl. Ich bin sofort zu Boden. Das Knie ist voll außen weggegangen und wieder zurück geschnappt." Ihren Saisonstart hatte sie für Dublin angesetzt, da es dort im November um WM-Medaillen geht.

Theoretisch sind die Weltmeisterschaften für die Osliperin trotz ihrer bisher schwersten Verletzung noch machbar, so weit will sie aber nicht vorausschauen. "Nächste Woche beginne ich einmal mit der Physiotherapie, in drei Wochen soll lockeres Radfahren, in drei Monaten lockeres Laufen möglich sein." In der Verletzung sieht Trimmel aber auch eine Chance: "Ich hatte einmal eine Meniskusverletzung, da hatte ich danach bessere Werte als zuvor."

Am härtesten trifft die 1,68 m große Athleten allerdings, dass sie die für Mai in Eisenstadt geplante Profi-WM-Titelverteidigung nun verschieben muss. Speziell diese Aufgabe lässt Trimmel jedoch auch nicht daran denken, es nach 16 Jahren Kickboxen aufgrund der Verletzung sein zu lassen. "Die Profi-WM ist auf alle Fälle ein Ziel für mich." Ihre Gegnerin dafür steht noch nicht fest.