Erstellt am 17. Juni 2016, 06:00

von Bernhard Fenz

Lederer zu SVM-Transfers: „Halten die Augen offen“. Wer folgt noch auf SVM-Neuzugang Manuel Seidl? Franz Lederer, Sportlicher Leiter: „Wir sitzen nicht mit verschränkten Armen herum. Aber es muss passen.“

Erster Test: Am Montagabend war Neuzugang Manuel Seidl beim 5:0-Erfolg in Scheiblingkirchen bereits im Einsatz. Foto: Hauke  |  NOEN, Hauke
x  |  NOEN, Fenz

Die Optimalbesetzung einer Mannschaft, das ist in jeder Übertrittsphase das heißeste Thema. So mancher Klub ist traditionell offensiv unterwegs, wenn es ums Tetris-Spiel bei den Profis geht. In diese Kategorie fällt der SV Mattersburg definitiv nicht, punktuelle Verstärkungen und eine eher defensive Einkaufspolitik sind Tradition. Konkret bedeutet das bislang:

  • Manuel Prietl verließ den Klub. Manuel Seidl kehrte nach zwei Jahren beim WAC ins Burgenland zurück. Ein eher defensiver Mittelfeldspieler ist somit weg, ein eher offensiverer ist da.

  • Wenn man so will, steht Mittelfeldmann Mario Grgic (der sich im Herbst 2015 einen Kreuzbandriss zugezogen hatte) nun wieder zur Verfügung – als gefühlter Neuzugang. Franz Lederer, Sportlicher Leiter: „Mit ihm haben wir jetzt wieder andere Möglichkeiten.“

  • Tormanntrainer Markus Böcskör (33) und Zweiergoalie Thomas Borenitsch (35) tauschten ihre Funktionen.

  • Alle weiteren Spieler des bestehenden Kaders haben entweder laufende Verträge, oder die Kontrakte (Beispiel Jano, Alois Höller oder Fran Sanchez) wurden verlängert. Apropos Fran Sanchez: Der 26-jährige Spanier verletzte sich bei den SVM Amateuren am Knie. Er erlitt einen Kreuzbandeinriss, der aber ohne Operation therapiert werden sollte. Ein personeller Ausfall für die nächste Zeit ist der Kaderspieler aber fix.

Und sonst? Lederer stellt klar: „Wir sitzen nicht mit verschränkten Armen herum und warten einfach ab, sondern schauen uns sehr wohl permanent um. Bis dato hat sich aber nichts Passendes ergeben.“ Stichwort „passend“. Hier hat man beim SVM klare Vorstellungen, wie Lederer sagt: „Wir wollen bei uns Spieler verpflichten, die auch noch etwas erreichen und sich entsprechend entwickeln wollen.“

Varga von Eberau als SVM-Zugang vermeldet

Die Gerüchteküche erhärtet sich, dass Barnabas Varga (22) ein solcher Akteur sein könnte. Er wirbelte zuletzt bei BVZ Burgenlandliga-Meister Eberau im Offensivbereich, stand bereits im Winter in Verbindung zur Admira – und wurde nun zumindest von Seiten der Südburgenländer als Abgang Richtung Mattersburg vermeldet. Man darf gespannt sein, ob‘s stimmt und wo der Legionär die grün-weiße Laufbahn beginnen könnte – Stichwort möglicher Start bei den Amateuren.

So oder so: Kein Ziel sei es jedenfalls, einen ausgebufften Routinier zu verpflichten, der „aber eigentlich nur noch zum Abcashen“ unterschreibt.

In diesem Spannungsfeld sei es jedenfalls nicht leicht, punktgenau richtig zu verpflichten, also charakterliche und sportliche Verstärkungen an Land zu ziehen. Lederer: „Wir halten die Augen aber natürlich offen.“

Sportlich hat die Testphase am Montag in Scheiblingkirchen (2. Landesliga/NÖ) begonnen. Der SVM siegte durch Tore von Ibser, Bürger, Pink, Ertlthaler und Templ mit 5:0. Trainer Ivo Vastic: „Man hat gemerkt, dass wir in der ersten Phase der Vorbereitung sind. Trotzdem haben wir phasenweise schon gut kombiniert.“ Weiter geht es am Freitag (18 Uhr) in Jennersdorf gegen NK Maribor.