Erstellt am 13. Juli 2012, 12:35

Mainz im Österreich-Trainingslager gegen Austria. Der FSV Mainz 05 testet während des Sommer-Trainingslagers in Bad Tatzmannsdorf auch gegen den FK Austria Wien.

Das Duell des deutschen mit dem österreichischen Fußball-Bundesligisten findet am 30. Juli (19.30 Uhr) im Stadion des 1. SV Wiener Neudorf statt. Die Mainzer gastieren von 27. Juli bis 4. August im Burgenland. Der Mainzer Julian Baumgartlinger bekommt also die Chance gegen seine Ex-Kollegen anzutreten. In welcher Besetzung die Wiener antreten, ist allerdings offen, findet die Partie doch zwischen den Meisterschaftsspielen gegen Sturm Graz (28. Juli) und Rapid (5. August auswärts) statt. Der bisherige Verlauf der Vorbereitung ist für Baumgartlinger, Andreas Ivanschitz und Co. zufriedenstellend verlaufen. "Wir könnten morgen beginnen und hätten eine Top-Mannschaft auf dem Feld. Wir haben viel Qualität und Talent im Kader. Das ist eine komfortable Situation. Bei uns ist alles gut", sagte Trainer Thomas Tuchel.

Das Mannschaftsgefüge nicht durch viele neue Spieler verändert zu haben, sieht der 38-Jährige nicht als Nachteil. "Keiner muss sich eingewöhnen. Das ist angenehm. Die Intensität im Training stimmt", erklärte Tuchel. Die Mainzer holten bisher nur den linken Abwehrspieler Junior Diaz aus Costa Rica. Einen "Zehner" würden die Mainzer noch gerne nehmen. "Ein Typ wie Lewis Holtby. Einer für hinter den Spitzen, der auch einmal in den Strafraum geht und fünf, sechs Tore pro Saison macht", beschreibt Manager Christian Heidel das Anforderungsprofil.