Baumgarten

Erstellt am 21. November 2016, 06:52

von Bernhard Fenz

Ivanschitz vor Comeback: „Bin sehr optimistisch“. Andreas Ivanschitz könnte im Western Conference-Finale sein Comeback feiern.

Beinhartes Duell: Seattle (Andreas Ivanschitz, l.) fordert ab kommenden Dienstag Colorado (Dillon Serna, r.) in den beiden Finalpartien der Western Conference um den Einzug ins Endspiel der MLS. Foto: Gepa  |  Gepa

Drei Spiele trennen die Seattle Sounders noch vom Gewinn der Major League Soccer (MLS) – das Hin- und Rückspiel im Conference-Finale und bei einem Weiterkommen das MLS-Cup-Endspiel. Gutes Vorzeichen: Die Mannschaft von Andreas Ivanschitz, die nach einem ganz schwachen Saisonstart erst am letzten Drücker auf den Playoff-Zug aufsprang, kommt zur richtigen Zeit in Fahrt – und ist nun richtig heiß.

„Es geht mir von Tag zu Tag besser“

„Die Amerikaner lieben den Playoff-Modus. Das hat einen besonderen Reiz und macht die Saison am Ende noch einmal richtig spannend,“ steckt der Legionär aus dem Burgenland längst voll im Playoff-Fieber. Am Dienstag steigt in Seattle Spiel eins des Western Conference-Finals gegen die Colorado Rapids.

Gut möglich, dass der Baumgartener nach seiner Knieverletzung wieder dabei ist. „Ich stehe wieder im Mannschaftstraining und es geht mir von Tag zu Tag besser“, berichtet der 33-Jährige.

Ob es sich schon für das Hinspiel ausgehe? „Ich bin sehr optimistisch.“ Dort erwartet Ivanschitz dann einen „sehr unangenehmen Gegner, kompakt und aggressiv in der Verteidigung. Unser Ziel ist aber ganz klar ins MLS-Cup-Finale einzuziehen.“

Abseits des Sportlichen verfolgte der US-Legionär zuletzt freilich auch die Präsidentenwahl nah mit. Über den Sieg von Donald Trump zeigte sich der Burgenländer „sehr überrascht. Viel mehr möchte ich dazu auch nicht sagen.“

Major League Soccer-Playoffs

  • 20 Teams bestreiten 34 Runden lang den Grunddurchgang der Major League Soccer (MLS). Die Top-Sechs im Osten und im Westen ziehen in die Playoffs ein.
  • Der Erste und Zweite aus dem Grunddurchgang der beiden Conferences steht fix im Conference-Semifinale, alle anderen qualifizierten Playoff-Mannschaften müssen erst die Knockout-Runde überstehen, wo in jeweils einem Match die restlichen vier Tickets dafür ausgespielt werden.
  • Danach folgt das Conference-Semifinale und schließlich das Conference-Finale. Hier werden die Sieger in Hin- und Rückspiel ermittelt.
  • Nach dem Conference-Finale steht dann als Höhepunkt das Endspiel der MLS auf dem Programm. Dabei treffen sich die jeweiligen Champions aus dem Westen und aus dem Osten in einem Spiel zum finalen Showdown.

Conference-Semifinale
Westen:

  • Dallas - Seattle: 0:3 Hinspiel, 2:1 Rückspiel
  • Colorado - L.A. Galaxy: 0:1 Hinspiel, 1:0 Rückspiel, Elferschießen 3:1

Osten:

  • New York Red Bulls - Montreal Impact 0:1 Hinspiel, 1:2 Rückspiel
  • New York City FC - Toronto FC 0:2 Hinspiel, 0:5 Rückspiel

Conference-Finale
Westen: Seattle - Colorado: 22. 11. Hinspiel, 27.11. Rückspiel
Osten: Toronto - Montreal: 22.11. Hinspiel, 30.11. Rückspiel

MLS-Finale
Spieltermin ist der 10. Dezember

www.mlssoccer.com