Erstellt am 26. Juli 2013, 20:50

Mattersburg und Parndorf weiter torlos. Saisonübergreifend viertes Spiel ohne Tor und ohne Punkt: Bundesliga-Absteiger Mattersburg ist in der harten Erste Liga-Realität angekommen. Am Freitagabend setzte es gegen den SKN St. Pölten ein Heim-0:1. Parndorf unterlag Kapfenberg.

 |  NOEN, Collage Bruckmüller
Erstmals seit der 16. Runde in ihrem Aufstiegsjahr 2008/09 gingen die St. Pöltner als Leader in ein Meisterschaftsspiel – und starteten im Pappelstadion auch gleich engagiert, fanden in der Anfangsviertelstunde erste Halbchancen vor: Kerschbaumer schoss allerdings aus 20 Metern drüber, wenig später scheiterte Hofbauer aus der gleichen Distanz an SVM-Keeper Dau (10., 13.).
 
Mattersburger nur mit Zufallschance
 
Sadovic hatte dann sogar die Gäste-Führung auf dem Fuß; er zog in den Strafraum, knallte das Leder aber aus vier Metern drüber. Der SVM dagegen enttäuschte in Hälfte eins, die wegen der enormen Temperaturen (klar über 30 Grad) sogar zwischenzeitlich für eine kollektive Trinkpause kurz unterbrochen wurde. Die beste Gelegenheit der Elf von Alfred Tatar war eine abgerissene Flanke von Rath, die SKN-Tormann Christoph Riegler noch aus dem Kreuzeck fischte und über seinen Kasten lenkte (40.). So ging es torlos in die Kabinen.
 
Youngster Schibany versetzte SVM den Todesstoß
 
Auch im zweiten Durchgang konnte Grün-Weiß kaum Akzente setzen, SKN-Youngster Jannick Schibany dagegen sehr wohl: Ein weiter Ausschuss von Riegler landete bei Sadovic, der mustergültig auf Sturmkollege Schibany flankte und dieser entzog sich dem Duo Rath/Majstorovic, netzte eiskalt zum 0:1 ein (56.!)
 
Die Gäste kontrollierten weiter das Geschehen, während die Tatar-Schützlinge ähnlich wie in weiten Teilen ihres Auftaktspiels in Liefering (0:3) eher ideenlos agierten. Lediglich in den letzten fünf Minuten wurde Mattersburg noch einmal gefährlich, die Schlussoffensive verpuffte allerdings ohne zählbaren Erfolg. Am Ende mussten Bürger und Co. als 0:1-Verlierer vom Platz. Der SVM ist damit nun Vorletzter.

Aufsteiger unterlag in der Steiermark

Auch für Aufsteiger Parndorf gab es am Freitagabend nichts zu holen. Die Mannen von Paul Hafner waren beim Kapfenberger SV zu Gast, der zum Saisonstart ein 0:4 in St. Pölten bezogen hatte, und verloren ihrerseits mit 0:2. Nach dem Start-0:0 gegen Austria Lustenau haben die Parndorfer aber zumindest bereits einen Punkt auf ihrem Konto und liegen zwei Plätze vor dem Lokalrivalen aus Mattersburg auf Rang sieben.
 

SV Mattersburg – SKN St. Pölten 0:1 (0:0)
Mattersburg: Dau – Farkas, Majstorovic, Malic, Rath – Höller (60. Spuller), Lovin (78. Sprangler), Prietl, Röcher (68. Mayr) – Klemen, Bürger.
SKN: Riegler – Ari Taner, Huber, Wisio, Peinsipp – Ambichl, Kerschbaumer (72. Tosun), Jano, Hofbauer – Sadovic (82. Salkic), Schibany (65. Noel).
Tor: 0:1 Schibany (56.).
Gelbe Karten: Lovin (34.), Malic (54.), Farkas (55.) bzw. Huber (45.), Sadovic (59.), Jano (79.)., Tosun (86.).
Pappelstadion Mattersburg, 2.000 Zuschauer, SR Mag. Hirschbichler.