Erstellt am 03. April 2015, 06:30

von Bernhard Fenz

Mattersburgs offene Rechnung. Beim ersten Antreten in Kapfenberg ließ sich der SVM die Butter vom Brot nehmen. Das soll nun anders werden.

Ende August traf Nedeljko Malic (3.v.l.) in Kapfenberg zum 2:0. Am Ende musste sich Mattersburg mit einem 2:2 begnügen. Foto: Fenz  |  NOEN, Fenz
Erholt und voller Tatendrang geht Tabellenführer Mattersburg an die nächste Aufgabe in der Meisterschaft heran. Am Freitag müssen die Burgenländer in Kapfenberg bestehen. Die Steirer sind schwer zu bespielen, seit acht Runden ist keinem Gegner mehr ein Dreier gelungen. Detail am Rande: Am 4. November erfolgte die letzte Kapfenberger Niederlage – auswärts in Mattersburg (2:4).

An das Franz Fekete-Stadion in der Obersteiermark haben Trainer Ivo Vastic und seine Profis übrigens gemischte Erinnerungen. Es war die achte Runde am 29. August, als Grün-Weiß bis zur 82. Minute mit 2:0 führte und sich dann noch die Butter vom Brot nehmen ließ. Mario Grgic traf in der Nachspielzeit zum 2:2. Jener Grgic, der am Freitag aufgrund der fünften Gelben Karte übrigens gesperrt ist.

>> Hier geht's zur aktuellen Tabelle der Sky Go Ersten Liga!


Die nächste Runde:

Freitag, 18.30 Uhr: Innsbruck - LASK, Liefering - Horn, St. Pölten - Lustenau, FAC - Hartberg; 20.30: Kapfenberg - SVM (Patrick Bürger – Knieprobleme – ist fraglich).