Erstellt am 23. Mai 2011, 18:42

Mayr-Achleitner und Paszek in Paris chancenlos. Nach Sybille Bammer und Patricia Mayr-Achleitner musste sich am Montagnachmittag auch Österreichs aktuelle Nummer 1 der Damen schon in der ersten Paris-Runde geschlagen geben.

Die 20-jährige Tamira Paszek unterlag der als Nummer 29 gesetzten Chinesin Peng Shuai glatt mit 3:6,2:6. Damit schaute für Österreichs "Dreimäderl-Haus" bei den French Open nicht einmal ein Satzgewinn heraus.

Nach dem "Salto nullo" für die ÖTV-Damen lag es nun an Jürgen Melzer und Andreas Haider-Maurer, die rot-weiß-rote Fahne in den Einzelbewerben hochzuhalten. Beide sind am Dienstag erstmals im Einsatz.