Erstellt am 16. April 2012, 12:38

Melzer startet in Monaco mit Sieg gegen Kubot. Jürgen Melzer ist am Montag beim Masters-1000-Turnier in Monte Carlo mit einem 6:2,7:5-Erstrundenerfolg über Lukasz Kubot in die Sandplatzsaison auf der ATP-Tennis-Tour eingestiegen.

Der Niederösterreicher behielt damit gegen den Polen weiter eine weiße Weste, schon die beiden vorherigen Duelle jeweils in Wien (2006, 2010) hatte er ohne Satzverlust gewonnen.

Während sich Melzer gegen Kubot im ersten Satz dank der Breaks zum 3:1 und 6:2 recht leicht tat, zwang ihn der langjährige Doppelpartner Oliver Marachs, derzeit Nummer 51 der Welt, im zweiten Durchgang zu erhöhten Anstrengungen. So musste sich Melzer beim Stand von 4:5 mittels Breaks in den Satz zurückkämpfen, in dem er schließlich seinen zweiten Matchball nützen konnte.

Der als Nummer 15 gesetzte Melzer, der in der am Montag veröffentlichten Weltrangliste um acht Plätze auf Rang 29 zurückgefallen ist, war im Fürstentum im Vorjahr auch dank des Sensationssiegs gegen Roger Federer bis ins Halbfinale vorgestoßen.

Melzer trifft in der zweiten Runde des Masters-1000-Turniers in Monte Carlo auf den Franzosen Julien Benneteau, der sich gegen Marcel Granollers (ESP) mit 6:3,3:6,6:2 durchsetzte. Melzer hat gegen den ebenfalls 30-jährigen Benneteau eine 2:4-Bilanz, hat das bisher letzte Aufeinandertreffen im Vorjahr in Indian Wells aber in drei Sätzen für sich entschieden. Im aktuellen Ranking liegt der Franzose als 31. nur zwei Plätze hinter Melzer.

Meistert Melzer auch die zweite Hürde, dann trifft er im Achtelfinale entweder auf den als Nummer 3 gesetzten Schotten Andy Murray oder den Serben Viktor Troicki.